Erst Freundschaft, dann Liebe?

Zwei Drittel der Liebespaare beginnen als Freunde laut einer Studie

13.07.2021 In Film und Fernsehen wird oft gezeigt, dass eine Romanze beim ersten Zusammentreffen zweier Fremder entfacht wird. Im wirklichen Leben beginnen Paare jedoch viel häufiger als Freunde. Zwei Drittel der romantischen Beziehungen beginnen platonisch laut einer neuen Studie in Social Psychological and Personality Science.

Unerforschter Zweig in der Beziehungspsychologie

Diese freundschaftliche Anbahnung einer Romanze ist von Psychologen oft nicht beachtet worden. Bei der Untersuchung einer Auswahl früherer Studien über den Beginn von Beziehungen fanden die Autoren heraus, dass sich fast 75 Prozent auf den Funken einer Romanze zwischen Fremden konzentrierten. Nur acht Prozent beschäftigten sich mit Romanzen, die sich mit der Zeit unter Freunden entwickeln, schreiben die Forscher.

Das Team um Danu Anthony Stinson vom Fachbereich Psychologie der University of Victoria, Canada, analysierte Daten von fast 1.900 Universitätsstudenten und „Crowdsourced-Erwachsenen“ (eine Gruppe freiwilliger Teilnehmer eines Datenpools früherer Studien).

Bei 68 Prozent begann es mit Freundschaft

68 Prozent gaben an, dass ihre aktuelle oder letzte romantische Beziehung als Freundschaft begann. Es gab kaum Unterschiede zwischen den Geschlechtern, dem Bildungsniveau oder den ethnischen Gruppen, aber die Rate der Freundschaftsanbahnung war unter den 20-Jährigen und innerhalb der LGBTQ+-Gemeinschaften sogar noch höher: 85 Prozent dieser Paare begannen als Freundschaft.

Unter Universitätsstudenten waren die „als Freunde Beginnenden“ ein bis zwei Jahre lang befreundet, bevor sie eine romantische Beziehung begannen. Die Psychologen stellten fest, dass die überwiegende Mehrheit dieser Teilnehmer berichtete, ihre Freundschaften seien nicht mit romantischen Absichten oder Anziehung eingegangen worden. Stinson merkte auch an, dass die durchschnittliche Länge der Freundschaften vor der Romanze auf eine wahrscheinliche echte, platonische Freundschaft hindeutet, bevor sie zu einer Romanze übergingen.

Fast die Hälfte der Studenten gab an, dass der Beginn einer Freundschaft der bevorzugte Weg war, um eine romantische Beziehung zu entwickeln, was ihn weitaus beliebter machte als andere Optionen, wie z. B. das Treffen auf einer Party oder online.

© psylex.de – Quellenangabe: Social Psychological and Personality Science – https://doi.org/10.1177/19485506211026992

Ähnliche Artikel / News / Themen




Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren