Misshandlung in Kindheit: Erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zusammenhang zwischen Misshandlung, Erziehung und Haushaltsorganisation in der Kindheit und 4 Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

28.04.2022 Die Zusammenhänge zwischen Misshandlungen in der Kindheit und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen variieren je nach Rasse und Geschlecht. Dies geht aus einer im Journal of the American Heart Association veröffentlichten Studie hervor.

Dr. Liliana Aguayo von der Northwestern University Feinberg School of Medicine in Chicago und Kollegen untersuchten die Zusammenhänge zwischen Missbrauch/Misshandlung in der Kindheit und vier Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Erwachsenenalter (Adipositas, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und Hyperlipidämie) anhand von Daten aus der Coronary Artery Risk Development in Young Adults-Studie.

Die Forscher fanden heraus, dass die Exposition gegenüber gelegentlichen/häufigen Misshandlungen im Vergleich zu keiner Misshandlung bei weißen Männern mit dem Auftreten von Typ-2-Diabetes verbunden war (Hazard Ratio: 1,81).

Bei weißen Männern und weißen Frauen war die Exposition gegenüber geringen bzw. keinen Misshandlungen mit dem Auftreten von Hyperlipidämie verbunden (Hazard Ratio: 1,35 bzw. 1,26).

Im Vergleich zu weißen Frauen, die Misshandlungen erlebt hatten und in gut organisierten Haushalten lebten, hatten weiße Frauen, die Misshandlungen erlebt hatten und in dysfunktionalen Haushalten oder Haushalten mit einem niedrigen Organisationsgrad lebten, ein höheres Risiko für das Auftreten von Hyperlipidämie (Hazard Ratio: 3,61 bzw. 2,05).

Bei schwarzen Männern, die in dysfunktionalen Haushalten oder Haushalten mit geringer Organisation lebten, waren die Muster ähnlich (Hazard Ratio: 3,62 bzw. 2,01).

„Diese Ergebnisse zeigen, dass negative und positive Erfahrungen in der Kindheit langfristige Auswirkungen auf die kardiovaskuläre Gesundheit im Erwachsenenalter haben und möglicherweise die wesentlichen Unterschiede zwischen den Rassen und Geschlechtern in Bezug auf das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erklären“, schreiben die Autoren.

© Psylex.de – Quellenangabe: https://doi.org/10.1161/JAHA.121.023244 Journal of the American Heart Association. 2022;0:e023244

Ähnliche Artikel / News / Themen




Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).