Dement durch Pestizide?

Machen Pestizide dement?

Neurologische Erkrankungen – Demenzerkrankungen

Pestiziden über einem langen Zeitraum ausgesetzt zu werden, könnte mit Demenz verbunden werden, sagt eine neue Studie über landwirtschaftliche Arbeit.

Arbeit mit Pestiziden kann Gedächtnis beeinflussen

Die Forschungsstudie bezog 614 Weinbergarbeiter in Frankreich ein, die in ihren 40ern und 50ern waren und im Agrarsektor für mindestens 20 Jahre gearbeitet hatten. Ihre intellektuellen Fähigkeiten wurden zweimal mit Hilfe von neun Tests beurteilt, die dafür entworfen wurden, Gedächtnis und Erinnerung, Abruf von Sprache, verbale Fertigkeiten und Reaktionszeit zu messen.

Die Exposition der Arbeiter zu Pestiziden während der sechsjährigen Spanne der Studie variierte. Etwa 20 Prozent waren nie Pestiziden ausgesetzt, und mehr als die Hälfte war direkt ungeschützt ausgesetzt gewesen, was beinhaltete, Pestizide zu mischen und / oder anzuwenden, die Sprüh-Ausrüstung zu reinigen oder zu reparieren.

Der Rest war entweder indirekt in Kontakt mit behandelten Pflanzen oder möglicherweise durch ihre Arbeit in Gebäuden, Büros, Keller in Kontakt gekommen, wo Pestizide lagerten.

Bei sieben der neun Tests schnitten die Arbeiter, die Pestiziden ausgesetzt worden waren, schlechter bei der 2. Testung ab, fanden die Forscher.

Pestizidungeschützte Arbeiter

Die Studie berichtete auch, dass pestizidungeschützte Arbeiter bis zu fünfmal wahrscheinlicher bei beiden Tests niedrigere Testergebnisse hatten, und zweimal so wahrscheinlich einen Abfall von zwei Punkten zeigten im Mini Mental State Examination (MMSE), welcher die kognitiven Funktionen testet und häufig verwendet wird, um zu bestimmen, ob jemand Demenz hat.

Der Rückgang der MMSE Punktzahl „ist in Anbetracht der kurzen Dauer des Nachtests besonders bemerkenswert, und auch das relativ junge Alter der Teilnehmer“, schrieb Isabelle Baldi vom Institute de Sante Publique d‘ Epidemiologie et de Developpement in Bordeaux, Frankreich in der 2. Dezember Online-Ausgabe von Occupational and Environmental Medicine.

„Die leichte [kognitive] Beeinträchtigung, die wir beobachteten, bringt die Frage der potentiell höheren Verletzungsgefahr in dieser Bevölkerung und auch möglicher Evolution in Richtung neurodegenerativer Krankheiten wie Alzheimer Krankheit oder anderer Demenzen auf“, fügten die Verfasser der Studie hinzu.
Quelle: Occupational and Environmental Medicine, Dez. 2010

Ähnliche Artikel

Insektengift DDT: Zusammenhang mit Alzheimer
Demenz und Metabolisches Syndrom



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren