Stress in der Pflege

Stress in der Pflege

Psychische Probleme: hohe Belastung/Anspannung

Pflegestress: Helfer sollten sich selbst helfen

Pflegestress: Sich um jemand anderen während einer schweren Krankheit zu kümmern, kann viel von Ihnen fordern und viel Stress bedeuten. Die American Academy of Family Physicians sagt, dass es wichtig ist, sich um sich selbst zu kümmern, so wie Sie sich um jemand anderen kümmern.
Die Akademie bietet diese Vorschläge an:

  • Lassen Sie sich selbst regelmäßig von Ihrem eigenen Arzt untersuchen.
  • Essen Sie gesund, nahrhaft und ausgewogen.
  • Sorgen Sie für ausreichend Schlaf.
  • Machen Sie Sport für 30-60 Minuten an mindestens vier Tagen pro Woche.
  • Versuchen Sie mit dem Stress durch Techniken wie Meditation oder tiefe Atemübungen besser klarzukommen.
  • Nehmen Sie sich hin und wieder Zeit für sich selbst.

Quelle: American Academy of Family Physicians, Mai 2011

Weitere News aus der Forschung



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren