Cingulum (Gehirn)

Cingulum (Gehirn)

Gehirn – Anatomie

In der Neuroanatomie ist das Cingulum eine Ansammlung von Fasern der weißen Substanz, die vom Cingulum zum entorhinalen Cortex im Gehirn führen und die Kommunikation zwischen den Komponenten des limbischen Systems ermöglichen.

cingulum
Bild: Cingulum (rot)

Es bildet den Kern der weißen Substanz des Gyrus cinguli, der ihm vom subcallosalen Gyrus des Frontallappens (Lobus frontalis) unter dem Rostrum des Corpus callosum bis zum Gyrus parahippocampus und dem Uncus des Temporallappens (Lobus temporalis) folgt.

Die Neurone des Cingulums erhalten afferente Fasern aus den Teilen des Thalamus, die mit dem Spinothalamus-Trakt assoziiert sind.

Die Cingulotomie, die chirurgische Durchtrennung des anterioren Cingulums, ist eine Form der Psychochirurgie zur Behandlung von Depressionen und Zwangserkrankungen.

Das Cingulum war eine der frühesten identifizierten Hirnstrukturen.

Forschung, News

  • Gehirnregionen, die sich während der hypnotischen Trance verändern
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren