Meditation und die Stimmung

Meditation und die Stimmung

Wie Achtsamkeitsmeditation die Stimmung verbessern könnte

21.11.2018 In einer zufallsgesteuerten kontrollierten Studie mit 134 leicht gestressten älteren Personen mittleren Alters erlebten Teilnehmer, die einem sechswöchigen Trainingsprogramm mit Achtsamkeitsmeditation zugeordnet waren, eine deutlich reduzierte Schwankungsbreite der negativen Stimmungen, verglichen mit Teilnehmern, die einer Kontrollgruppe (Warteliste) zugewiesen waren.

meditation-achtsamkeit
Bild: Michal Jarmoluk (pixabay)

Die positiven psychischen Auswirkungen auf die Stimmung machten sich beim subjektiven Distress (psychologische Belastung) und einer Reihe von Stimmungslagen wie Sorgen, Angst, Wut, Selbstkritik und Unzufriedenheit mit dem Leben bemerkbar.

Die in der Studie Stress & Health beobachteten Effekte der Meditation wurden durch eine Verringerung des wahrgenommenen Stresses vermittelt.

Die Ergebnisse stützen die Theorie, dass Achtsamkeitsmeditation die Fähigkeit zur Beobachtung und Erfahrung interner Reaktionen auf Stressoren, wie sie bei Akzeptanz und Gelassenheit auftreten, ermöglicht.

Im Gegenzug puffert diese nicht-wertende Aufnahmefähigkeit anfängliche Bedrohungsbewertungen und reduziert in der Folge die emotionale Reaktivität, was zu mehr psychischer und körperlicher Gesundheit führen kann, schreiben die Autoren um Dana Dharmakaya Colgan von der Oregon Health & Science University, Portland.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: Stress & Health – https://doi.org/10.1002/smi.2845

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Psylex eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.