Schilddrüsenunterfunktion und Typ-D-Persönlichkeit

Menschen mit Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) und Typ-D-Persönlichkeit haben ein höheres Risiko für schlechtere Behandlungsergebnisse

Schilddrüsenunterfunktion und Typ-D-Persönlichkeit

09.04.2024 Neue im Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen eine hohe Prävalenz der Typ-D-Persönlichkeit bei Menschen mit Hypothyreose.

Hypothyreose

Hypothyreose ist eine Erkrankung, bei der die Schilddrüse nicht genügend Schilddrüsenhormone produziert. Zwischen 10 und 15 % der Menschen mit behandelter Hypothyreose leiden trotz normaler Schilddrüsenhormonwerte unter anhaltenden Symptomen, und die zugrundeliegenden Ursachen sind unklar.

Persönlichkeitstyp D

Der Persönlichkeitstyp D, der sich durch Pessimismus, Sorgen, Stress, negative Emotionen und sozialen Rückzug auszeichnet, wird manchmal mit einem schlechten Gesundheitszustand und einer hohen Symptombelastung in Verbindung gebracht, doch wurde dieser Zusammenhang bei Menschen mit Schilddrüsenunterfunktion bisher nicht untersucht.

Die Forscher befragten mehr als 3.500 Menschen mit einer selbstberichteten, behandelten Schilddrüsenunterfunktion und stellten fest, dass mehr als die Hälfte dieser Menschen eine Persönlichkeit vom Typ D hatte. Sie ermittelten anhand von Fragebogen ihre Lebensqualität und die Gründe für die Unzufriedenheit einiger Patienten mit ihren Behandlungsergebnissen.

„Menschen mit Hypothyreose und Typ-D-Persönlichkeit erzielen möglicherweise negativere Behandlungsergebnisse als Menschen ohne Typ-D-Persönlichkeit“, sagte Studienautor Dr. Petros Perros von der Newcastle University in Newcastle upon Tyne, Großbritannien.

Zwei wahrscheinliche Interpretationen

„Wir denken, dass es zwei wahrscheinliche Interpretationen gibt, die sich nicht gegenseitig ausschließen – entweder haben Typ-D-Persönlichkeit und Hypothyreose ähnliche Ursachen, oder Menschen mit Typ-D-Persönlichkeit nehmen die Behandlungsergebnisse negativer wahr.“

Sie bestätigten, dass einige Patienten mit Schilddrüsenunterfunktion mit ihrer Behandlung unzufrieden waren und anhaltende unerklärliche Symptome aufwiesen. Bei Menschen mit Hypothyreose, die eine Persönlichkeit vom Typ D aufwiesen, war das Ausmaß an Angst, Depression, Unzufriedenheit mit der Behandlung, anhaltenden Symptomen und schlechter Lebensqualität besonders hoch.

„Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um unsere Ergebnisse zu bestätigen und festzustellen, ob es möglich ist, anhand von Persönlichkeitsmerkmalen vorherzusagen, wie neu diagnostizierte Patienten mit Hypothyreose auf die Behandlung ansprechen werden. Wenn dies der Fall ist, könnten Studien speziell für solche Patienten konzipiert werden, um festzustellen, ob Interventionen die Ergebnisse verbessern können“, so Perros.

© Psylex.de – Quellenangabe: The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.