Schizophrenie-Negativsymptome verbunden mit gesundheitsbezogener Lebensqualität

Es gab keine Verbindung mit kognitiven Defiziten

Schizophrenie-Negativsymptome verbunden mit gesundheitsbezogener Lebensqualität

24.02.2023 Negative Symptome der Schizophrenie stehen in engem Zusammenhang mit der gesundheitsbezogenen Lebensqualität (HRQoL) laut einer online im Journal of Clinical Medicine veröffentlichten Studie.

Dr. Jonas Montvidas von der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften in Kaunas und Kollegen untersuchten, ob Negativsymptome und kognitive Defizite bei Schizophrenie miteinander zusammenhängen und die HRQoL vorhersagen können. Die Analyse umfasste 67 Teilnehmer, bei denen eine paranoide Schizophrenie diagnostiziert wurde. Die Teilnehmer wurden mit dem Montreal Cognitive Assessment und der Brief Psychiatric Rating Scale bewertet und anschließend gebeten, die Skala zur Selbsteinschätzung von Negativsymptomen (SNS) und den Medical Outcomes Short Form Survey (SF-36) auszufüllen.

  • Die Forscher stellten fest, dass die HRQoL signifikant mit den Negativsymptomen, nicht jedoch mit den kognitiven Defiziten verbunden war.
  • Der Abulia-Subscore der SNS-Skala (Abulie: krankhafte Willensschwäche oder Unentschlossenheit mit fehlendem Willensantrieb) zeigte das signifikanteste Vorhersagepotenzial für die HRQoL.
  • Der SNS-Avolition-Score (Antriebsstörung) von 3,5 sagte mit einer Sensitivität von 79,5 Prozent und einer Spezifität von 75 Prozent voraus, dass der SF-36-Gesundheitsindex weniger als 50 betragen würde.
  • Ein SNS-Gesamtwert von 20,5 sagte mit einer Sensitivität von 70 Prozent und einer Spezifität von 73 Prozent voraus, dass der SF-36-Mental Health unter 50 liegen würde.

“Wir können schlussfolgern, dass die HRQoL signifikant mit Negativsymptomen korreliert, aber nicht mit kognitiven Defiziten von Patienten, bei denen eine Schizophrenie diagnostiziert wurde. Die Negativsymptome, die sowohl mit der ‘ersten Generation’ der beobachtergestützten als auch mit der ‘zweiten Generation’ der Selbstbeurteilungsinstrumente bewertet wurden, korrelierten signifikant mit der HRQoL”, schreiben die Autoren.

“Eine Verringerung der HRQoL kann mit SNS vorhergesagt werden, insbesondere mit dem Avolition-Subscore von SNS, was eine weitere Untersuchung von SNS als Screening-Instrument für die Lebensqualität von Patienten mit Schizophrenie rechtfertigt.”

© Psylex.de – Quellenangabe: J. Clin. Med.2023, 12(3), 901; https://doi.org/10.3390/jcm12030901

Ähnliche Artikel / News / Themen

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.