Sind Luft- / Raumfahrtingenieure u. Neurochirurgen intelligenter?

„Das ist keine Raketenwissenschaft“ und „Das ist keine Gehirnoperation“ – Studie untersuchte Floskeln auf Wahrheitsgehalt

17.12.2021 Raketenwissenschaftler und Gehirnchirurgen sind nicht intelligenter als die Allgemeinbevölkerung laut einer in The BMJ veröffentlichten Studie.

Trotz der häufig verwendeten Phrasen „Das ist keine Raketenwissenschaft“ und „Das ist keine Gehirnoperation“ zeigen die Ergebnisse, dass sowohl Luft- und Raumfahrtingenieure als auch Neurochirurgen ein ähnliches Intelligenzniveau haben wie die Allgemeinbevölkerung.

Die Intelligenzforscher sind der Auffassung, dass beide Fachgebiete unnötigerweise auf ein Podest gestellt werden und dass berufsfremde Sätze wie „Das ist ein Spaziergang“ angemessener sein könnten.

Vergleich der Intelligenzquotienten

Um den uralten Streit darüber zu schlichten, welche Phrase – „Das ist keine Gehirnchirurgie“ oder „Es ist keine Raketenwissenschaft“ – am besten passt, verglichen die Forscher die Intelligenz (Intelligenzquotienten) von 329 Luft- und Raumfahrtingenieuren und 72 Neurochirurgen mit 18.257 Personen der Allgemeinbevölkerung.

Alle Teilnehmer füllten einen validierten Online-Test aus, um sechs verschiedene Aspekte (Domänen) der Kognition zu messen, die Planung und logisches Denken, Arbeitsgedächtnis, Aufmerksamkeit und emotionale Verarbeitungsfähigkeiten umfassen.

Potenziell einflussreiche Faktoren wie das Geschlecht, die Händigkeit und die Erfahrung (Jahre) in ihrem Fachgebiet wurden bei der Analyse berücksichtigt.

Unterschiede in Aspekten der Intelligenz

Die Ergebnisse zeigen, dass Luft- und Raumfahrtingenieure und Neurochirurgen in den meisten Bereichen gleich gut abschnitten, sich aber in zwei Punkten unterschieden: Luft- und Raumfahrtingenieure zeigten bessere mentale Manipulationsfähigkeiten, während Neurochirurgen besser in der semantischen Problemlösung waren.

Beim Vergleich mit der Allgemeinbevölkerung wiesen die Luft- und Raumfahrtingenieure in keinem Bereich signifikante Unterschiede auf. Neurochirurgen waren in der Lage, Probleme schneller zu lösen als die Allgemeinbevölkerung, wiesen aber eine geringere Geschwindigkeit beim Gedächtnisabruf auf.

Diese Ergebnisse legen nahe, dass trotz der Stereotypen, die durch die Ausdrücke „Es ist keine Raketenwissenschaft“ und „Es ist keine Gehirnchirurgie“ dargestellt werden, alle drei Gruppen ein breites Spektrum an kognitiven Fähigkeiten aufweisen, erklären die Forscher.

Es handelte sich dabei um eine Beobachtungsstudie, die nicht die gesamte Bandbreite von Luft- und Raumfahrtingenieuren und Neurochirurgen repräsentiert, schreiben die Forscher.

Ihre Ergebnisse zeigen, dass sowohl Hirnchirurgen als auch Luft- und Raumfahrtingenieure unnötigerweise auf ein Podest gestellt werden und dass „It’s a walk in the park“ („das ist ein Spaziergang dagegen“ oder „ein Kinderspiel“) oder ein anderer Satz, der nichts mit dem Beruf zu tun hat, angemessener sein könnte.

© Psylex.de – Quellenangabe: BMJ (2021). DOI: 10.1136/ bmj-2021-067883 , www.bmj.com/content/375/bmj-2021-067883




Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).