Amelophobie

Amelophobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Die Phobie Amelophobie

Die Amelophobie oder Ameliophobie (auch Dysmorphophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übergroße krankhafte Angst vor Menschen, denen (angeborener- oder amputierterweise) Gliedmaßen fehlen (Arme, Beine). Bei dieser Angststörung meidet der Amelophobiker solche Menschen, auch quälen ihn oft Gedanken darüber.
Das Wort Amelophobie kommt aus dem Griechischen: a = nicht, fehlen von; melo-,melia- = Glied; phobos=Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Anginophobie und Anemophobie.

Beiträge zu “Amelophobie”

  1. Ich kenne Amelophobie. Das ist sehr quälend. Habe versucht, vor etwa 27 Jahren, die in Gesprächen zu verarbeiten.
    Leider gelang es nicht. Es verstand niemand. Ich versuche, in Gebeten meinen Frieden zu finden und hoffe; Gott steht mir da bei. Ich hoffe, irgendjemanden zu finden, der mich versteht.

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.