Eremophobie / Eremiophobie

Eremophobie / Eremiophobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Angst vor dem Alleinsein

Die Eremophobie (oder Eremiophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte Angst auf sich gestellt zu sein, alleine zu sein; die Angst vor dem Alleinsein. Diese Angststörung lässt den Eremophobiker dauernd auf der Suche nach Kontakten, Beziehungen zu anderen Menschen sein…steht grad keiner zur Verfügung wird zur Not der Fernseher angemacht, oder der nächstbeste angerufen. Strenggenommen leiden in unserer Gesellschaft / unserem System sehr viele Menschen unter der Eremophobie, meistens wird es halt nur nicht von den Menschen wahrgenommen oder zugegeben. Oftmals wird auch so getan, als ob es normal wäre (wobei dies garnicht mal so falsch ist, da unsere Gesellschaft das Alleinsein stigmatisiert).
Das Wort Eremophobie kommt aus dem Altgriechischen: eremo-, erem- = allein, einsam, Wüste; phobos = Angst.



Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren