Philophobie

Philophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Philophobie: Angst vor der Liebe

Die Philophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhaft gesteigerte Angst vor der Liebe. Bei dieser Angststörung meidet der Philophobiker jemanden zu lieben oder sich zu verlieben. Aus diesem Grund lässt er potentielle Liebespartner garnicht erst nah genug an sich herankommen. Jemand, der an Philophobie leidet, kennt folglich auch Beziehungsangst / Bindungsangst. Doch Beziehungsangst umfasst auch noch andere Formen der Bindungen außer der Liebesbeziehung.
Wortherkunft: philo (griechisch)=Liebe; phobia=Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Pediphobie, Pedophobie und Paedophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren