Rhypophobie

Rhypophobie

Angststörungen-Phobien

Die Angst vor Schmutz, Dreck, Exkrementen

Die Rhypophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die extreme Angst vor Dreck bzw. sich zu beschmutzen. Bei dieser Angststörung meidet der Rhypophobiker alles was ihn beschmutzen könnte: Dreck, Schmutz, Exkremente etc. Meistens geht auch ein pathologischer Waschzwang mit einher.

Die Betroffenen meiden deshalb auch Orte, an denen sie mit Schmutz bzw. Exkrementen in Kontakt kommen können, wie z.B. öffentliche (bzw. fremde) Toiletten, oder Gegenstände anzufassen, die verdreckt sein könnten.

Herkunft des Wortes: altgriechisch: rhypo-,rhyp- = Dreck, Schmutz; phobia = Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Rectophobie und Russophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren