Sarmassophobie

Sarmassophobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Die Phobie Sarmassophobie: Angst vor intimen Berührungen

Die Sarmassophobie (siehe auch Malaxophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst vor intimen Berührungen, vor dem Liebesspiel. Der Sarmassophobiker fürchtet im Gegensatz zum Sarmassophilen intime Berührungen, Vorspiel, Berührung des Körpers des anderen. Das Wort Sarmassophobie kommt aus dem Altgriechischen: sarx = Fleisch, massein = massieren, phobos = Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Urophobie und Teutophobie.



Schreiben Sie einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren