Testophobie – Testphobie

Testophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Testophobie: Angst vor Tests

Die Testophobie / Testphobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte Angst vor Tests, getestet zu werden. Der Testophobiker hat pathologische Prüfungsängste. Im Unterschied zur normalen Prüfungsangst, die jeder gesunde Mensch zuweilen entwickelt, meidet der Testophobie-Betroffene jeden Test; er lässt sich keinem Test mehr unterziehen, meidet Situationen in denen Tests vorkommen. Dies geht dann auch soweit, dass Ausbildungen nicht abgeschlossen oder begonnen werden.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Scatophobie und Lygophobie.

Forschung/News

22.05.2014 Die Behandlung von Prüfungsangst kann nicht nur die Testphobie verringern, sondern auch allgemeinen Stress, Angststörungen, Kontrollverlustgefühle und depressive Störungen mindern, laut einer neuen Studie der Universität von New Orleans, USA. Zum Artikel: Prüfungsangst / Testangst.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren