Traumaphobie

Traumaphobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Die Phobie Traumaphobie: Angst vor körperlichen oder/und psychischen Verletzungen

Die Traumaphobie (siehe auch Traumatophobie; auch Psychotraumaphobie) ist eine spezifische Angststörung und bezeichnet die krankhaft übertriebene Angst vor körperlichen oder/und psychischen Verletzungen. Bei dieser Angststörung meidet der Traumaphobiker sich verletzen zu lassen schon weit im Voraus: Orte, Situationen werden gemieden, wo dies passieren könnte. Auch wird der Phobiker oft von Gedanken an die möglichen Gefahren oder an das bisher Erlebte/Trauma, was zu dieser Phobie führte, gequält.
Traumaphobie heißt übersetzt: trauma-, traum- = verletzt, Verwundung; phobos=Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Traumatophobie.



Schreiben Sie einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren