Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Korsakow-Psychose

Korsakow-Psychose

Psychische Erkrankungen / Störungen

Definition

Definition: Die Korsakow-Psychose (oder der Korsakow-Symptomenkreis) ist eine psychische (neurologische) Erkrankung und ein veralteter Name für das Korsakow-Syndrom.
Sie kann zusammen mit der Wernicke-Enzephalopathie auftreten und wird so auch Wernicke-Korsakow-Syndrom genannt.

Symptome

Die Korsakow-Psychose, Morbus Korsakow genannt, ist ein nach S. Korsakow benannter Symptomenkomplex, der bspw. auffallende Beeinträchtigungen des Kurzzeitgedächtnisses und später auch des Langzeitgedächtnisses (s.a. das psychotische Gedächtnis) zeigt. Es werden Symptome wie Verlust der Orientierungsfähigkeit, Tendenz zum Konfabulieren (siehe dazu Konfabulation), Nystagmus, Pupillenstörungen, Araxie und Blicklähmung, etc gezeigt. Mehr zum Thema Psychosen.



Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Wir haben festgestellt, dass Sie einen Ad-Blocker aktiviert haben.

Bitte erwägen Sie, uns zu unterstützen, indem Sie Ihren Ad-Blocker deaktivieren, es hilft uns bei der Aufrechterhaltung dieser Website.

Es ist auch möglich uns mit einer kleinen Spende finanziell zu unterstützen, so dass wir auf PSYLEX die Werbung deaktivieren können. Mehr dazu hier.

Um den Inhalt zu sehen, deaktivieren Sie bitte den Adblocker und aktualisieren Sie die Seite.