Bessere Schlafqualität führt zu besserer psychischer Gesundheit

Verbesserung des Schlafs stärkt die psychische Gesundheit unabhängig von körperlichen Problemen und verringert Stress-, Angst- und Depressionssymptome

Bessere Schlafqualität führt zu besserer psychischer Gesundheit

06.10.2022 Eine bessere Schlafqualität führt zu einer besseren psychischen Gesundheit und zur Verringerung von Depressionen, Angstzuständen und Stress laut den Ergebnissen einer umfassenden Untersuchung, die von Forschern des Fachbereichs Psychologie und des Healthy Lifespan Institute der University of Sheffield durchgeführt wurde.

Wenn Sie Probleme beim Schlafen oder mit Ihrer psychischen Gesundheit haben, sind Sie nicht allein. Beides ist weit verbreitet: Etwa ein Drittel der Bevölkerung hat mit Symptomen von Schlaflosigkeit zu kämpfen, und etwa 17 % der Erwachsenen leiden unter psychischen Problemen – Tendenz steigend.

Schlaf und psychische Gesundheit

Bis vor kurzem ging man davon aus, dass psychische Probleme zu Schlafproblemen führen. Die von Sleep Medicine Reviews veröffentlichte Studie ergab jedoch, dass eine Verbesserung der Schlafqualität auch die psychische Gesundheit verbessern kann.

Die Studie wurde von Dr. Alex Scott geleitet und fasste die Ergebnisse von 65 randomisierten, kontrollierten Studien mit 8.608 Teilnehmern in einer sogenannten Metaanalyse zusammen.

Scott sagt: “Wir alle wissen, dass eine schlechtere psychische Gesundheit mit einer schlechteren Nachtruhe einhergehen kann. Neuere Erkenntnisse deuten jedoch darauf hin, dass auch der umgekehrte Fall zutreffen könnte – dass ein schlechterer Schlaf auch zu einer schlechteren psychischen Gesundheit führen kann. Wir haben diesen Gedanken überprüft, indem wir die Ergebnisse von 65 randomisierten kontrollierten Studien zusammengeführt haben, in denen untersucht wurde, ob ein besserer Schlaf tatsächlich zu einer besseren psychischen Gesundheit führt”.

Verringerung von Stress-, Angst- und Depressionssymptomen

Die Forscher der Universität Sheffield fanden außerdem heraus, dass eine Verbesserung des Schlafs die psychische Gesundheit unabhängig von körperlichen Problemen deutlich verbessert und dass die Verbesserung der Schlafqualität zu einer Verringerung von Stress-, Angst– und Depressionssymptomen führt, unabhängig von deren Schweregrad. Die Ergebnisse weisen auf die interessante Möglichkeit hin, dass eine Verbesserung des Schlafs dazu beitragen kann, das Risiko der Entwicklung oder Verschlimmerung von psychischen Problemen zu verringern.

“Es handelte sich um eine umfangreiche Überprüfung der bestehenden Schlafforschung, die eine Reihe von Schlafinterventionen und eine breite Palette von Ergebnissen für die psychische Gesundheit umfasste. Die Ergebnisse zeigen, dass die Anwendung von Techniken für einen besseren Schlaf die psychische Gesundheit verbessern kann, insbesondere bei Menschen, die unter Depressionen, Angst und Stress leiden”, sagt Scott.

© Psylex.de – Quellenangabe: Sleep Medicine Reviews (2021). DOI: 10.1016/j.smrv.2021.101556

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.