Corona: Wer hält sich nicht an die Regeln?

Zusammenhang zwischen Anfälligkeit für Langeweile, politischer Orientierung und Einhaltung der sozialen Distanzierung in der COVID-19-Pandemie

13.06.2021 Menschen, die eher zu Langeweile neigen und sozial konservativ sind, brechen laut einer neuen psychologischen Studie eher Corona-Regeln der öffentlichen Gesundheit.

Während frühere Forschungen einen Zusammenhang zwischen einer hohen Neigung zu Langeweile und dem Brechen von Regeln zeigten, die die öffentliche Gesundheit beeinträchtigen, war dieser Zusammenhang in dieser Studie umso ausgeprägter, je konservativer die Teilnehmer sozial eingestellt waren.

Viele Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit in der COVID-19-Pandemie, wie das Tragen einer Maske oder eine Impfung, sind hochgradig politisiert, sagte Studienautor James Danckert, Professor für Psychologie an der University of Waterloo.

Langeweile, Idendität und Sinn im Leben

Menschen, die diese Maßnahmen als Bedrohung für ihre Identität empfinden und die sehr unter Langeweile leiden, finden, dass das Brechen der Regeln ihnen hilft, ein Gefühl von Bedeutung und Identität wiederherzustellen. Langeweile bedroht unser Bedürfnis, dem Leben einen Sinn zu geben, und einige Dinge wie Politik können unseren Sinn für Identität und Bedeutung stärken.

Für die Studie befragten die Forscher mehr als 900 Personen zu Langeweile, politischer Ideologie und der Einhaltung von Maßnahmen zur öffentlichen Gesundheit, wie dem Tragen einer Maske oder dem Verzicht auf soziale Kontakte außerhalb des eigenen Haushalts. Anschließend analysierten sie die Beziehungen, die diesen Elementen zugrunde liegen.

Da die Corana-Pandemie weiter anhält, hat die Arbeit Auswirkungen auf die Gesundheitspolitik und -kommunikation, schreiben die Studienautoren. Zum Beispiel sollte man sich auf das konzentrieren, was die Menschen tun können, anstatt auf das, was sie nicht tun dürfen. Solche Botschaften könnten dazu beitragen, einen positiveren Rahmen zu schaffen, der den Menschen hilft, ihr Gefühl von Identität und Kontrolle zu begründen, schließen sie.

© psylex.de – Quellenangabe: University of Waterloo – Brosowsky, N.P., Van Tilburg, W., Scholer, A.A. et al. Boredom proneness, political orientation and adherence to social-distancing in the pandemic. Motiv Emot (2021). https://doi.org/10.1007/s11031-021-09888-0

Ähnliche Artikel / News / Themen




Schreiben Sie einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren