Schlaf und Träume in Corona-Zeiten

Wie hat sich die COVID-19-Pandemie auf unsere Träume ausgewirkt? 21.07.2021 Die COVID-19-Pandemie hat sich stark auf unseren Schlaf und unsere Traumaktivität ausgewirkt, schreiben Forscher. Eine im Journal of Sleep Research veröffentlichte Studie zeigt, dass Menschen während des Lockdowns öfter in der Nacht aufwachten, mehr Probleme beim Einschlafen, eine höhere Traumerinnerung und mehr luzide Träume hatten … Weiterlesen

Corona: Die Menschen stumpfen ab

Studie: Menschen entwickeln Desensibilisierung gegenüber Krankheiten, Tod durch COVID-19 20.07.2021 Obwohl die Menschen Anfang 2020 Toilettenpapier horteten, sich unablässig die Hände wuschen und das Haus nicht verlassen wollten, schrauben sie elf Monate später schon die Sicherheitsvorkehrungen für COVID-19 herunter und ignorieren Warnungen, wie eine neue Studie der University of California, Davis, zeigt. Die Forscher des … Weiterlesen

COVID-19-Angstsyndrom: Rückkehr ins normale Leben

Forscher entwickeln COVID-19-Angstsyndrom-Skala: Viele Menschen haben Probleme mit der Wiedereingliederung in das tägliche Leben 08.07.2021 Eine neue Umfrage der Kingston University in Zusammenarbeit mit der London South Bank University (LSBU) hat ergeben, dass das ‚COVID-19-Angstsyndrom‘ immer noch vielen Menschen Schwierigkeiten bei der Wiedereingliederung in das tägliche Leben bereitet. Frühere Forschungen des Teams beinhalteten eine Umfrage … Weiterlesen

CORONA: Psychopathologische, neurologische und kognitive Folgen

Neue Studie zeigt, dass COVID-19 zu kognitiven, neurologischen und psychopathologischen Problemen bei Patienten führt 21.06.2021 COVID-19-Patienten leiden zwei Monate nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus unter kognitiven und psychopathologischen Problemen laut einer auf dem 7. Kongress der European Academy of Neurology (EAN) vorgestellten Studie. PTBS und Depression Probleme mit dem Gedächtnis, dem räumlichen Vorstellungsvermögen und … Weiterlesen

Corona-Angst verbunden mit moralischen Urteilen

Studie: Menschen mit größerer Angst vor Ansteckung mit COVID-19 urteilen moralisch mehr 15.06.2021 Forscher haben festgestellt, dass Menschen mit größeren Sorgen bzw. Ängsten vor einer Ansteckung mit COVID-19 das Fehlverhalten anderer eher missbilligten, unabhängig davon, was diese falsch machten. Moral von Emotionen abhängig Ihre Ergebnisse seien damit ein Beleg, dass unsere Moral von verschiedenen Emotionen … Weiterlesen

Corona: Wer hält sich nicht an die Regeln?

Zusammenhang zwischen Anfälligkeit für Langeweile, politischer Orientierung und Einhaltung der sozialen Distanzierung in der COVID-19-Pandemie 13.06.2021 Menschen, die eher zu Langeweile neigen und sozial konservativ sind, brechen laut einer neuen psychologischen Studie eher Corona-Regeln der öffentlichen Gesundheit. Während frühere Forschungen einen Zusammenhang zwischen einer hohen Neigung zu Langeweile und dem Brechen von Regeln zeigten, die … Weiterlesen

Lockdown-Bilanz: Persönlicher Austausch macht Jugendliche glücklicher als Onlinekontakt

Onlinekontakt konnte den persönlichen Austausch während des zweiten Schul-Lockdowns für Jugendliche nicht gleichwertig ersetzen / Ergebnisbericht des Projektes SOCIALBOND zu sozialer Integration im Jugendalter 02.06.2021 Schüler:innen litten im zweiten Schul-Lockdown vor allem unter dem eingeschränkten persönlichen Kontakt zu Freunden. Das zeigt der aktuelle Ergebnisbericht einer Befragung im Rahmen des Projektes SOCIALBOND unter Leitung von Clemens … Weiterlesen

Zusammenhang zwischen Depression bei Diabetes und Herzinfarkt / Schlaganfall

Herzinfarkt plus Depression ist gleich Diabetes?Studie zeigt komplexes Zusammenspiel verschiedener Erkrankungen 01.06.2021 Herzkranke Patientinnen und Patienten mit depressiven Symptomen besitzen ein erhöhtes Risiko, später an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken. Zu diesem Schluss kommen Forschende der Universität Ulm. In einer Studie haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Epidemiologie und Medizinische Biometrie auf die … Weiterlesen

Psychische Belastung während der Corona-Pandemie

Pressemitteilung der Leibniz-Institut für Resilienzforschung gGmbH Neue Analyse weltweiter Daten belegt erhöhte psychische Belastung bereits während der 1. Welle der COVID-19 Pandemie 04.05.2021 Wissenschaftler:innen des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung und des Nationalen Forschungsnetzwerks Universitätsmedizin (NUM) haben Studiendaten von weltweit mehr als 70.000 Teilnehmer:innen an Umfragen zu psychischen Belastungen durch die COVID-19 Pandemie ausgewertet und diese mit … Weiterlesen

Stress durch Corona-Lockdown

Pressemitteilung der Universität Zürich Lockdown erzeugte Stress und psychische Probleme bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und jungen Erwachsenen 03.05.2021 Ein Drittel der Kinder und Jugendlichen hatte während des ersten COVID-19-Lockdowns in der Schweiz psychische Probleme. Auch Eltern sowie junge Erwachsene erlebten erheblichen Stress, wobei sich ihre Stressfaktoren von jenen der jüngeren Gruppen unterschieden. Dies zeigt die … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren