Die stressgeplagte Persönlichkeit

Neurotisches Persönlichkeitsmerkmal als Hauptrisikofaktor bei der Stresswahrnehmung

Die stressgeplagte Persönlichkeit

30.11.2022 Eine von Forschern der University of Illinois Urbana-Champaign verfasste Studie weist auf die wichtige Rolle von Persönlichkeitsmerkmalen bei der Erklärung individueller Unterschiede im Stresserleben hin.

In einer in Personality and Social Psychology Review veröffentlichten Metaanalyse mit mehr als 1.500 Effektgrößen aus etwa 300 Primärstudien zeigte das Team, dass alle „Big Five„-Persönlichkeitsmerkmale – Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Neurotizismus und Offenheit – mit dem Stresserleben zusammenhängen, wobei Neurotizismus den stärksten Zusammenhang aufweist, so Bo Zhang, Professor für Arbeits- und Beschäftigungsbeziehungen und Psychologie an der Illinois University und Mitverfasser der Studie.

Stress als Gesundheitsproblem

„Stress ist ein bedeutendes psychisches und physisches Gesundheitsproblem, das viele Menschen und viele wichtige Lebensbereiche betrifft, und bei einigen Personen ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie Stress unverhältnismäßig stark oder intensiver erleben oder wahrnehmen als andere, was dann eine Rolle bei psychischen und physischen Gesundheitsproblemen wie Angststörungen oder Depression spielen kann“, sagte er.

„Wir fanden heraus, dass Personen mit hohem Neurotizismus“ – einer erhöhten Tendenz zu negativem Affekt sowie einer übertriebenen Reaktion auf Bedrohung, Frustration oder Verlust – „eine Beziehung sowohl zur Stressbelastung als auch zum wahrgenommenen Stress aufwiesen, die stärker war als die der anderen vier Persönlichkeitsmerkmale.“

Die Big-Five-Eigenschaften und der wahrgenommene Stress

Die Forscher fanden heraus, dass alle Big-Five-Eigenschaften mit dem wahrgenommenen Stress zusammenhingen, wenn der Stress unter verschiedenen Konzeptualisierungen getestet wurde – aber nur Neurotizismus, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit standen in Zusammenhang mit der Stressbelastung.

„Die anderen wichtigen Persönlichkeitsfaktoren haben einen Zusammenhang mit Stress, aber er ist nicht so ausgeprägt wie bei jemandem, der neurotisch ist“, so Zhang.

„Bei Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit ist es zum Beispiel möglich, dass verträgliche Menschen aufgrund ihrer Tendenz, fürsorglich, verständnisvoll und verzeihend zu sein, seltener in Stresssituationen wie zwischenmenschliche Konflikte geraten. In ähnlicher Weise ist es für gewissenhafte Menschen weniger wahrscheinlich, Stress zu erleben, weil ihre guten Selbstregulationsfähigkeiten sie vor stressigen Erfahrungen und den negativen psychologischen Auswirkungen von Stressoren schützen können.

Aber das ist nicht die gleiche Art und Weise, wie sich Neurotizismus auf Stress auswirkt, so Zhang.

„Neurotizismus und Stress haben gemeinsame Komponenten, so dass Personen mit hohem Neurotizismus wahrscheinlich eine entscheidende Rolle bei der Erzeugung von Stressoren spielen und auf eine Reihe von Ereignissen auf negative Weise reagieren, was zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit oder Chronizität negativer Erfahrungen führt“, sagte er.

Die Studie unterstreicht die Bedeutung der Persönlichkeit für ein besseres Verständnis der individuellen Unterschiede bei Stress, so die Forscher.

„Stress ist allgegenwärtig, und die Ergebnisse der aktuellen Studie könnten Auswirkungen auf die Untersuchung individueller Unterschiede im Stresserleben und die Identifizierung von Personen haben, die ein hohes Risiko haben, unter Stress und damit verbundenen Gesundheitsproblemen zu leiden“, so Zhang. „Wenn wir eine Art Interventionsprogramm einführen wollen, um Menschen bei der Stressbewältigung zu helfen, müssen wir vielleicht ihr spezifisches Persönlichkeitsprofil berücksichtigen, denn es gibt individuelle Unterschiede darin, wie Menschen mit Stress umgehen“.

© Psylex.de – Quellenangabe: Personality and Social Psychology Review (2022). DOI: 10.1177/10888683221104002

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.