Wie gut habe ich letzte Nacht geschlafen?

Die Beurteilung der Schlafqualität der vorangegangenen Nacht ändert sich im Laufe des Tages

Wie gut habe ich letzte Nacht geschlafen?

30.11.2022 Im Zeitalter der Fitness-Uhren und Smartphones wachen wir oft auf und sehen einen von einer App generierten “Schlafqualitätswert”, der bewertet, wie gut wir geschlafen haben. Nur selten fragen sich die Menschen, was Schlafqualität eigentlich bedeutet und welche Aspekte unserer Erfahrung am wichtigsten sind, wenn wir unseren eigenen Schlaf beurteilen wollen.

Wie Menschen die Qualität ihres Schlafes beurteilen, ist nicht ausreichend erforscht, wie bisher angenommen. Man ging davon aus, dass Menschen das Timing, das Aufwachen und andere Aspekte der Nacht abwägen, um die Schlafqualität zu beurteilen.

Neue Forschungsergebnisse der University of Warwick deuten darauf hin, dass die Schlafqualität nicht nur während der Nacht, sondern auch am nächsten Tag bestimmt wird. Die im Journal of Sleep Research veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass unsere Aktivitäten uns dabei helfen, zu bestimmen, wie gut wir in der Nacht zuvor geschlafen haben, und dass sich unser Urteil ändern kann, wenn neue Informationen verfügbar werden.

Das Team unter der Leitung von Nicole Tang, Professorin für klinische und Gesundheitspsychologie an der University of Warwick, bat 119 Teilnehmer, ihre Schlafqualität im Laufe des Tages in zeitlich festgelegten Umfragen auf ihrem Mobiltelefon zu bewerten. In den Interviews wurden die Teilnehmer auch nach ihrer Stimmung, nach sozialen oder körperlichen Aktivitäten und danach gefragt, wie positiv oder negativ diese Aktivitäten waren.

Einflussfaktor körperliche Aktivität

Es zeigte sich, dass 91,1 % der Teilnehmer ihre Wahrnehmung der Schlafqualität im Laufe des Tages änderten. In der Annahme, dass diese Veränderungen einfach auf ein schlechtes Gedächtnis zurückzuführen sein könnten, führte das Team einen Gedächtnistest durch und stellte fest, dass die Teilnehmer in der Lage waren, sich genau an ihre ursprünglichen Eindrücke von ihrem Schlaf zu erinnern. Es zeigte sich, dass eine positive körperliche Aktivität mit einer besseren Beurteilung der Schlafqualität einherging, was darauf hindeutet, dass die Ereignisse des folgenden Tages Einfluss darauf haben, wie wir glauben, in der Nacht zuvor geschlafen zu haben.

Studienautorin Nicole Tang sagte: “Die Tatsache, dass sich die Beurteilung der Schlafqualität im Laufe des Tages ändert, bedeutet nicht, dass die Schlafqualität ein unzuverlässiges Maß ist, das irgendwie weniger wissenschaftlich oder informativ ist als Schlafqualitätswerte, die aus Gerätemessungen berechnet werden. Stattdessen ist es hilfreich, sich die Schlafqualität als eine andere Dimension des Schlafs vorzustellen, bei der unsere Bewertungen sowohl des Schlafs als auch der Erfahrungen nach dem Schlaf eine Rolle spielen.”

Ptolemy Banks, Mitautor und Forscher an der University of Warwick, sagte: “Aus klinischer Sicht ist es für das Verständnis von Patienten mit Schlaflosigkeit und anderen schlafbezogenen Erkrankungen von entscheidender Bedeutung zu verstehen, wie wir zu einer Beurteilung von guter oder schlechter Schlafqualität kommen. Auch bei der Bereitstellung von Schlafinterventionen kann es von Vorteil sein, eine 24-Stunden-Perspektive einzunehmen, die sich sowohl auf die Verbesserung des nächtlichen Schlafs als auch auf die Steigerung der Aktivität am Tag konzentriert”.

© Psylex.de – Quellenangabe: Journal of Sleep Research (2022). DOI: 10.1111/jsr.13764

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.