Hypnose gegen Rückenschmerzen

Hypnose lindert Schmerzen bei Wirbelsäulenverletzungen

Hypnose gegen Rückenschmerzen

27.07.2023 Eine neue Studie zeigt, dass Hypnose die Schmerzen lindern kann bei Menschen mit aktuellen Rückenmarksverletzungen. Fast 90 % der Studienteilnehmer berichteten, dass sie von der Behandlung profitierten.

Ein Psychologe der University of Washington School of Medicine und seine Kollegen planen nun eine größere Studie, in der Hoffnung, dass sie auch Menschen helfen kann, deren Schmerzen oft auf biomedizinische Behandlung nicht ansprechen.

Einst war die Hypnose die Domäne von Varieté-Trickbetrügern mit Taschenuhren, doch in der modernen Medizin scheint sie einen echten Wert zu haben.

Klinische Hypnose

“Klinische Hypnose unterscheidet sich grundlegend von Unterhaltungshypnose”, sagt Amy Starosta, Assistenzprofessorin an der Fakultät für Rehabilitationsmedizin. “Bei der klinischen Hypnose geht es vor allem darum, die Teile des Gehirns, die automatisch für uns arbeiten, anzusprechen und zu nutzen.”

Starosta versucht, kognitive Therapiepraktiken fest im Gehirn zu verankern, so dass Patienten, wenn sie Schmerzen verspüren, automatisch ihr Schmerzempfinden umlenken.

Hypnose wird seit langem zur Behandlung von Schmerzen und anderen Erkrankungen eingesetzt, so Starosta. Ihre Studie ist die erste, die die Auswirkungen von Hypnose in einer stationären Rehabilitationseinrichtung untersucht – bevor chronische Schmerzen aufgrund einer kürzlich erlittenen Rückenmarksverletzung auftraten.

In ihrer jüngsten Studie absolvierten 71 % der 53 Teilnehmer mindestens drei Hypnosesitzungen. Von diesen gaben 88 % an, von der Behandlung profitiert zu haben und mit ihr zufrieden zu sein. Die Ergebnisse wurden in einer in der Zeitschrift Archives of Physical Medicine and Rehabilitation veröffentlichten Arbeit ausführlich dargestellt.

Akute Schmerzen nach einer Rückenmarksverletzung

Akute Schmerzen nach einer Rückenmarksverletzung sind häufig und können die Rehabilitation negativ beeinflussen.

“Wir haben uns speziell an diese Patientengruppe gewandt, weil wir wissen, dass die Rückenschmerzen so weit verbreitet sind und sie so stark belasten”, sagte Starosta. “Wenn wir den Menschen Strategien an die Hand geben können, um mit den Schmerzen umzugehen oder sie vielleicht sogar zu verhindern, dann können wir ihre Lebensqualität von Beginn der Rehabilitation an verbessern.”

Starosta plant, nach Abschluss der Pilotstudie eine größere randomisierte Studie durchzuführen.

Die Autoren veröffentlichten auch eine Fallstudie im Journal of Clinical Medicine über die Behandlung eines Patienten, der an einem Beatmungsgerät hing und Schwierigkeiten hatte, zu kommunizieren oder sich zu entspannen.

“Was uns außerdem sehr begeistert, ist die Tatsache, dass es sich um eine wirklich kurze Intervention handelte”, sagte sie. “Viele Studien oder Interventionen umfassen acht bis 12 Sitzungen, die ambulant durchgeführt werden. Sie erfordern, dass der Patient immer wieder zu uns kommt und Wege findet, die Behandlung in Anspruch zu nehmen. Unserer Meinung nach lässt sich diese Methode schnell vermitteln, ist leicht zugänglich und auf breiter Ebene hilfreich.”

© Psylex.de – Quellenangabe: Archives of Physical Medicine and Rehabilitation (2023). DOI: 10.1016/j.apmr.2023.06.005Journal of Clinical Medicine (2023). DOI: 10.3390/jcm12134539

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.