Kindesmisshandlung und Vernachlässigung: geringere Lebenserwartung

Studie untersuchte Misshandlung von Kindern, sozioökonomische Benachteiligung in der frühen Kindheit und Gesamtmortalität im mittleren Erwachsenenalter

01.10.2021 Kinder, die sexuell oder körperlich missbraucht oder vernachlässigt wurden, haben ein höheres Risiko im Erwachsenenalter vorzeitig zu sterben. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, in der Forscher des UCL und der University of Cambridge Daten aus den 1950er Jahren bis heute analysiert haben.

Die in BMJ Open veröffentlichte Studie ergab, dass Erwachsene, die im Alter von 16 Jahren sexuell missbraucht worden sind, ein 2,6-fach höheres Risiko für einen Tod im mittleren Lebensalter – d. h. zwischen 45 und 58 Jahren – haben als diejenigen, die keinen sexuellen Missbrauch berichtet haben.

Erwachsene, die bis zum Alter von 16 Jahren körperliche Misshandlungen erlebt hatten, wiesen ein 1,7-fach höheres Risiko eines vorzeitigen Todes auf, während Personen, die Vernachlässigung erlebten – bewertet anhand von Fragebogenantworten, die von Eltern und Lehrern der Befragten während der Kindheit gesammelt wurden – ein 1,4-fach höheres Risiko für einen frühzeitigen Tod hatten.

Die Forscher untersuchten auch den Zusammenhang zwischen sozioökonomischer Benachteiligung in der Kindheit und frühem Tod. Sie fanden heraus, dass Teilnehmer, die bei der Geburt benachteiligt waren (d. h. deren Vater als ungelernter Arbeiter tätig war), ein 1,9-mal höheres Risiko für vorzeitigen Tod hatten als andere sozioökonomische Gruppen.

Die Studie stützt sich auf die Daten von 9.310 Personen, die 1958 geboren wurden und Teil der 1958 National Child Development Study, einer landesweit repräsentativen Geburtskohortenstudie, sind.

Faktoren

Die Forscher untersuchten sozioökonomische und gesundheitsbezogene Faktoren, die erklären könnten, warum Menschen, die als Kinder misshandelt oder vernachlässigt wurden oder wirtschaftlich benachteiligt geboren wurden, mit höherer Wahrscheinlichkeit im mittleren Alter sterben. Sie fanden heraus, dass das Rauchen bei denjenigen, die körperlich missbraucht oder vernachlässigt wurden, und bei denjenigen, die wirtschaftlich benachteiligt waren, eine besonders wichtige Rolle bei der Erklärung der Sterblichkeit zu spielen schien.

Keiner der untersuchten Faktoren, die von psychischer Gesundheit über Fettleibigkeit bis hin zu riskantem Verhalten wie illegalem Drogenkonsum und problematischem Alkoholkonsum reichten, schien jedoch die höhere Wahrscheinlichkeit eines frühen Todes bei Personen zu erklären, die als Kinder sexuellen Missbrauch erlebt hatten.

Die Studie

Die Prävalenz verschiedener frühkindlicher Widrigkeiten / Belastungen unter den in die Studie einbezogenen Teilnehmern schwankte zwischen 1,6 % (sexueller Missbrauch) und 11 % (psychischer Missbrauch), wobei 10 % als sozioökonomisch benachteiligt in der frühen Kindheit eingestuft wurden.

Im Alter von sieben und 11 Jahren beantworteten die Mutter und die Lehrerin jedes Kohortenmitglieds Fragen, aus denen die Forscher ableiten konnten, ob sie Anzeichen von Vernachlässigung zeigten. Als die Kohortenmitglieder 45 Jahre alt waren, wurden ihnen Fragen dazu gestellt, ob sie bis zum Alter von 16 Jahren jemals sexuellen, körperlichen oder psychischen Missbrauch erlebt oder den Missbrauch anderer in ihrer Familie beobachtet hatten. Die Forscher verfolgten die Kohortenmitglieder dann 13 Jahre lang, und die Todesfälle wurden in dieser Zeit erfasst. Psychologischer Missbrauch und das Miterleben von Missbrauch durch andere Personen waren nicht unabhängig voneinander mit einer höheren Wahrscheinlichkeit eines frühen Todes verbunden.

© Psylex.de – Quellenangabe: BMJ Open, 2021; 11 (9): e050914 DOI: 10.1136/bmjopen-2021-050914

Ähnliche Artikel / News / Themen




Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren