Schizophrenie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Schizophrenie mit erhöhtem Risiko für spätere kardiovaskuläre Erkrankungen verbunden

Schizophrenie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

02.03.2024 Schizophrenie steht in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für spätere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wobei dieser Zusammenhang bei Frauen stärker ausgeprägt ist laut einer im Journal of the American Heart Association veröffentlichten Studie.

Dr. Jin Komuro von der Universität Tokio und Kollegen führten eine retrospektive Analyse von 4.124.508 Personen im Alter von 18 bis 75 Jahren durch, um den Zusammenhang zwischen Schizophrenie und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu untersuchen. Der primäre Endpunkt war eine Kombination aus Myokardinfarkt, Angina pectoris, Schlaganfall, Herzinsuffizienz, Vorhofflimmern und pulmonaler Thromboembolie.

Die Forscher erfassten 182.158 zusammengesetzte Endpunkte während einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von 1.288 ± 1.001 Tagen.

  • Sowohl bei Männern als auch bei Frauen bestand ein signifikanter Zusammenhang zwischen Schizophrenie und einem erhöhten Risiko für die Entwicklung zusammengesetzter kardiovaskulärer Ereignisse, wobei bei Frauen ein stärkerer Zusammenhang festgestellt wurde.
  • Nach multivariabler Anpassung betrug die Hazard Ratio für den zusammengesetzten Endpunkt 1,63 bei Frauen und 1,42 bei Männern.
  • Für Angina pectoris, Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern war dieser geschlechtsspezifische Unterschied beim Zusammenhang zwischen Schizophrenie und kardiovaskulären Vorfällen beständig.

“Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass Menschen (insbesondere Frauen) mit Schizophrenie mehr Unterstützung benötigen”, schreiben die Autoren.

“Psychiater, Kardiologen und Allgemeinmediziner sollten sich die Ergebnisse dieser Studie zu eigen machen und sie bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere bei Frauen, berücksichtigen.”

© Psylex.de – Quellenangabe: Journal of the American Heart Association (2024). DOI: 10.1161/JAHA.123.032625

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.