Hyperhidrosisphobie (Angst vor dem Schwitzen)

Hyperhidrosephobie (Angst vor dem Schwitzen)

Angststörungen-Phobien

Schwitzen in der Öffentlichkeit

Die Hyperhydrosephobie oder Hyperhidrosephobie (auch Hidrosephobie, Hydrosephobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die pathologische Angst vor dem übermäßigen Schwitzen.

Bei dieser Angststörung meidet der Hyperhydrosephobiker andere Menschen aus Angst, vor ihnen stark schwitzen zu müssen. Wenn der Phobiker schon Angst bekommt, obwohl er nicht besonders stark schwitzt, nennt man die Phobie Hydrosephobie oder Hidrosephobie.

Hyperhydrosisphobie oder Hyperhidrosephobie kommt aus dem Griechischen: phobia=Furcht; hidero-, hidr-= Schweiß, schwitzen; hyper-,hyp-= mehr, über.

Hyperhidrose ist eine Erkrankung, bei der ist zu einem starken Schwitzen des Körpers kommt – unabhängig von Wärme, Kälte, oder Tages- und Jahreszeit.

Weitere Forschungsartikel, News

  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) ist laut einer neuen Studie der University of British Columbia mit der Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) von Depression, Angststörung verknüpft.
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren