Kardiophobie

Kardiophobie (Herzangst)

Angststörungen-Phobien

Die Angst vor dem Herzinfarkt

Die Kardiophobie (Herzneurose, Herzangst, Herzphobie oder Cardiophobie – Angst vor dem Herzinfarkt) ist eine spezifische Phobie und bezeichnet die stark übertriebene Angst vor Herzkrankheiten / Herzleiden. Bei dieser Angststörung meidet der Kardiophobiker alles was sein Herz schwächen könnte. Er hat andauernd die Befürchtung an einer Herzkrankheit zu leiden oder einen Herzinfarkt zu bekommen.

Oft auftretende Symptome: Symptome: starkes Schwitzen, Herzstiche, Herzrhythmusstörungen („Herzstolpern“, „Aussetzer“), Angst ins Krankhaus oder sterben zu müssen, erhöhter Blutdruck, stark erhöhter Puls, Herzrasen, Zittern der Hände, Übelkeit, Schwindel, zittrige schwache Beine, Atemnot, Hyperventilation, Schmerzen in Herzgegend und in der Brust (Ausstrahlung in den linken Arm), Druck- und/oder Engegefühl in der Brust.

Kardiophobie: Herkunft des Wortes: Altgriechisch: cardio-,cardi-,card- = Herz; phobos=Angst.

Forschung und News

Herzinfarkt durch Angststörung
Herzinfarkt durch Phobie



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren