Phonophobie

Phonophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Phonophobie: Angst vor Geräuschen

Die Phonophobie ist eine spezifische Angststörung und bezeichnet die stark übertriebene Angst vor Geräuschen. Bei dieser Angststörung meidet der Phonophobiker bestimmte Geräusche, die ihm Angst machen, z.B. Telefonklingeln, Kinderstimmen, Autohupen oder Motorgeräusche etc.

Dabei muss es sich aber nicht unbedingt um laute Geräusche handeln. Auch ist die Phonophobie nicht mit einer Hyperakusis zu verwechseln, die eine generelle Geräuschüberempfindlichkeit bezeichnet. Die Hyperakusis geht dieser aber oft voraus bzw. begleitet sie.

Das Wort Phonophobie kommt aus dem Altgriechischen: phobos=Furcht; phon-,phono-= Geräusch, Ton. Das Gegenteil stellt der Phonomaniker dar, der Musik, Klänge obsessiv hört.

Beispiele für andere spezifische Phobien: Phobophobie und Photophobie.

Weitere Forschungsartikel, News



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren