Wein gegen Depression

Wein gegen Depression

Depressive Störung – Behandlung/Prävention/Vorbeugung

04.09.2013 Ein Glas Wein am Tag soll eine gesundheitsfördernde Wirkung für den Körper haben. Eine neue Studie legt nahe, dass Wein auch der Stimmung helfen kann.

Die neue Forschungsstudie aus Spanien sagt, dass eine kleine Menge Wein – zwischen 2 und 7 Gläser pro Woche – helfen könnte, vor einer klinischen Depression zu schützen.

Die Studie folgte 5.500 Teilnehmern im Alter zwischen 55 und 80, die wenig bis mäßig Wein tranken.

2-7 Gläser Wein

Keiner der Teilnehmer hatte zu Beginn der Studie ein persönliches oder familiengeschichtliches Depressions- oder Alkoholproblem (siehe auch Alkohoabhängigkeit).

Der Alkoholverbrauch, die psychische Verfassung und der Lebensstil wurden jährlich durch Besuche, wiederholte ärztliche Untersuchungen, Interviews mit Diätassistenten und Fragebögen festgehalten (sieben Jahre lang).

Die Forscher stellten fest, dass die niedrigsten Raten bei Depression unter Personen der Studie gefunden wurden, die eine gemäßigte Menge an Wein pro Woche tranken, etwa 2 bis 7 Gläser. Das Trinken von mehr als sieben Gläsern reduzierte die Wahrscheinlichkeit eine Depression zu bekommen nicht zusätzlich.

Ähnlich koronaren Herzerkrankungen

„Eine niedrigere Menge an Alkohol könnte einen Schutz ausüben, auf eine ähnliche Weise wie es bei koronaren Herzerkrankungen beobachtet worden ist“, sagte Professor Miguel A. Martínez-González von der Universität von Navarra und Senior-Autor der Studie.

„Tatsächlich, nimmt man an, dass Depression und koronare Herzkrankheiten einige gemeinsame Krankheitsmechanismen teilen“, bemerkte Martínez-González.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: Universität Navarra, August 2013

Weitere Forschungsartikel, News



Erfahrungen zu “Wein gegen Depression”

  1. Bei schweren Depressionen ist das nicht ratsam, aber bei depressiven VERSTIMMUNGEN IN DEN Wechseljahren habe ich mit Nordic Walking und ab und zu ein Gläschen Sekt ,oder Lambrusko sehr hilfreiche Erfahrungen gemacht, besonders, wenn in Gesellschaft zB. bei einem Rommeeabend getrunken wird.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).