Walnüsse für kognitive und psychologische Entwicklung

Der Verzehr von Walnüssen könnte die kognitive Entwicklung von Jugendlichen fördern und zur psychologischen Reifung beitragen

Walnüsse für kognitive und psychologische Entwicklung

19.04.2023 Der regelmäßige Verzehr von Walnüssen könnte die kognitive Entwicklung von Jugendlichen fördern und zu ihrer psychologischen Reifung beitragen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Institut d’Investigació Sanitària Pere Virgili (IISPV), an der ISGlobal (ein von der Stiftung “la Caixa” gefördertes Zentrum) und das medizinische Forschungsinstitut Hospital del Mar (IMIM) mitgewirkt haben.

Alpha-Linolensäure

Walnüsse sind reich an Alpha-Linolensäure (ALA), einer Omega-3-Fettsäure, die vor allem eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Gehirns spielt. Jordi Julvez, Studienleiter und Koordinator der NeuroÈpia-Forschungsgruppe des IISPV, erklärt: “Die Adoleszenz ist eine Zeit großer biologischer Veränderungen: Es findet eine hormonelle Umstellung statt, die wiederum für die Stimulierung des synaptischen Wachstums des Frontallappens verantwortlich ist. Dieser Teil unseres Gehirns ermöglicht die neuropsychologische Reifung, d. h. die Entwicklung komplexerer emotionaler und kognitiver Funktionen. Neuronen, die gut mit dieser Art von Fettsäuren ernährt werden, können wachsen und neue, stärkere Synapsen bilden”.

An der in der Fachzeitschrift eClinicalMedicine veröffentlichten Studie nahmen 700 Sekundarschüler im Alter von 11 bis 16 Jahren aus 12 verschiedenen Gymnasien in Barcelona freiwillig teil. Sie wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt: die Kontrollgruppe, die keinerlei Intervention erhielt, und die Versuchsgruppe, die Beutel mit 30 Gramm Walnusskernen erhielt, wobei den teilnehmenden Jugendlichen mitgeteilt wurde, dass sie diese sechs Monate lang täglich verzehren könnten.

Aufmerksamkeit, Verhalten, fluide Intelligenz

Das Forscherteam fand heraus, dass Jugendliche, die mindestens 100 Tage lang Walnüsse aßen (nicht unbedingt kontinuierlich jeden Tag), ihre Aufmerksamkeitsfunktionen steigerten, und diejenigen, die einige Symptome einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) aufwiesen, verbesserten ihr Verhalten deutlich (im Unterricht achteten sie mehr auf die Lehrkraft und waren weniger hyperaktiv).

Andererseits nahmen auch die Funktionen der fluiden Intelligenz zu, die nach den Worten von Jordi Julvez “weniger vom Lernen beeinflusst wird, sondern dem biologischen Status der Person innewohnt. Wir bewerteten sie mit immer komplexeren Tests, bei denen die Jugendlichen zum Beispiel herausfinden sollten, welchem Muster eine Reihe von Buchstaben folgt”.

“Insgesamt wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen der Interventionsgruppe und der Kontrollgruppe festgestellt”, fügt er hinzu, “aber wenn man den Faktor der Einhaltung der Richtlinien berücksichtigt, sind positive Ergebnisse zu beobachten, da die Teilnehmer, die sich am genauesten an die Richtlinien hielten – in Bezug auf die empfohlene Dosis an Walnüssen und die Anzahl der Verzehrstage -, Verbesserungen bei den bewerteten neuropsychologischen Funktionen aufwiesen.

Diese Studie zeigt also, dass die Einhaltung einer gesunden Ernährung ebenso wichtig ist wie die Beibehaltung dieser Gewohnheiten über einen längeren Zeitraum hinweg, damit sich die Heranwachsenden auf kognitiver und psychologischer Ebene richtig entwickeln, schließen die Autoren.

© Psylex.de – Quellenangabe: eClinicalMedicine (2023). DOI: 10.1016/j.eclinm.2023.101954

Ähnliche Artikel / News / Themen

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.