Ältere Menschen können die gleichen kognitiven Fähigkeiten erreichen wie Studierende

Einjährige kognitive Ergebnisse bei älteren Menschen nach einer Intervention zum Erlernen von Fähigkeiten

Ältere Menschen können die gleichen kognitiven Fähigkeiten erreichen wie Studierende

20.04.2023 Eine Reihe neuerer Studien zeigt zum ersten Mal, dass das Erlernen mehrerer neuer Aufgaben noch lange nach Abschluss des Lernprozesses Vorteile für die Kognition mit sich bringt.

Das Ergebnis bestätigt eine seit langem vertretene Behauptung der leitenden Forscherin Rachel Wu, einer außerordentlichen Professorin für Psychologie an der UC Riverside, wonach ältere Menschen neue Aufgaben lernen und dabei ihre kognitiven Fähigkeiten verbessern können, wenn sie das Lernen wie ein Kind angehen.

“Unsere Ergebnisse belegen, dass das gleichzeitige Erlernen von Fähigkeiten im realen Leben zu langfristigen Verbesserungen der kognitiven Fähigkeiten im höheren Erwachsenenalter führen kann”, schreiben Wu und ihre Kollegen in dem kürzlich in der Zeitschrift Aging & Mental Health veröffentlichten Artikel. “Insgesamt fördern unsere Ergebnisse die Vorteile des lebenslangen Lernens, nämlich die Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten im höheren Erwachsenenalter.”

Ein Jahr, nachdem sie neue Fähigkeiten erlernt hatten, schnitten die älteren Versuchspersonen bei bestimmten kognitiven Aufgaben besser ab als vor dem Lernen. Die Werte für die kognitiven Funktionen stiegen im Durchschnitt um mindestens das Zwei- bis Dreifache, manchmal auch mehr.

Die erste Studie hatte sechs Teilnehmer, die zweite Studie 27. Das Durchschnittsalter der Studienteilnehmer lag bei 66 bzw. 69 Jahren. Um sich für die Studie zu qualifizieren, mussten die Teilnehmer mindestens 55 Jahre alt sein, fließend Englisch sprechen, normales oder korrigiert-normales Sehvermögen haben und keine vorherige Diagnose einer kognitiven Beeinträchtigung aufweisen. Die Teilnehmer an dieser Studie erledigten drei Monate lang etwa 15 Stunden pro Woche Schul- und Hausaufgaben, wobei die Zahl der in Frage kommenden Teilnehmer aus Zeitgründen begrenzt war.

In beiden Studien erlernten die Teilnehmer drei Monate lang in einem Klassenzimmer der UC Riverside für ältere Menschen mindestens drei neue Fähigkeiten, z. B. Spanisch, den Umgang mit einem iPad, Fotografie, Malen und Musikkomposition. Die kognitiven Tests wurden in einem Forschungslabor vor Beginn des Unterrichts, nach der Hälfte des Unterrichts und nach drei Monaten des Unterrichts durchgeführt. Drei Monate, sechs Monate und ein Jahr nach Ende des Kurses wurden weitere Tests durchgeführt.

Das Hauptziel der Folgebewertungen war es, festzustellen, ob sich die Verbesserungen der kognitiven Fähigkeiten bis zu einem Jahr nach der Intervention fortsetzen würden, schreiben die Autoren.

Zu den kognitiven Messwerten gehörten Aufmerksamkeit, Inhibition und Kurzzeitgedächtnis, bei denen es darum geht, sich kleine Mengen an Informationen zu merken, die für die Ausführung von Aufgaben benötigt werden, wie z. B. das Abrufen einer Telefonnummer oder von Wörtern aus einer Liste.

Die kognitiven Gesamtwerte waren drei Monate, sechs Monate und ein Jahr nach der Intervention signifikant höher als vor der Intervention, bei vielen Messungen mehr als dreimal so hoch. Je mehr Zeit nach dem Ende der Lernphase verging, desto höher wurden die Werte.

“Bemerkenswerterweise stiegen die kognitiven Werte auf ein Niveau, das mit dem von Studenten vergleichbar ist, die dieselben kognitiven Tests zum ersten Mal absolvieren”, so Wu. “Unser Befund eines kontinuierlichen kognitiven Wachstums im höheren Erwachsenenalter ist einzigartig, da die meisten Studien nur eine Aufrechterhaltung der kognitiven Fähigkeiten oder einen kognitiven Rückgang im Laufe der Zeit zeigen.”

Der Schlüssel zu diesem Unterschied, so vermutet Wu, liegt im gleichzeitigen Erlernen mehrerer Aufgaben in einem ermutigenden Umfeld, ähnlich dem, das Kinder erleben.

© Psylex.de – Quellenangabe: Aging & Mental Health (2023). DOI: 10.1080/13607863.2023.2197847

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.