Bewegung ist gut für das Gehirn, aber Training draußen ist besser

Spazierengehen im Freien wirkt sich positiver auf die geistige Leistungsfähigkeit aus als Bewegung in geschlossenen Räumen

Bewegung ist gut für das Gehirn, aber Training draußen ist besser

24.01.2023 Ein Forscherteam der University of Victoria hat in Zusammenarbeit mit einem Kollegen von der York University herausgefunden, dass ein kurzer Spaziergang im Freien der psychischen Gesundheit zuträglicher ist als ein gleich langer Spaziergang im Haus. In ihrer in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlichten Studie sollten Probanden drinnen oder draußen spazieren gehen; die Wissenschaftler untersuchten sie vor und nach ihrem Spaziergang.

Frühere Forschungen haben gezeigt, dass regelmäßige Bewegung für die meisten Menschen sowohl geistige als auch körperliche Vorteile mit sich bringt. Wie die beteiligten Forscher anmerken, gibt es jedoch nur wenige Studien, die sich mit der Frage befassen, ob sich Bewegung in bestimmten Umgebungen mehr oder weniger positiv auswirkt als in anderen. Um diese Lücke zu schließen, konzipierten und führten die Forscher eine Studie mit dreißig Teilnehmern durch.

Jeder der Freiwilligen unternahm zwei 15-minütige Spaziergänge, entweder drinnen oder draußen. Vor und nach jedem Spaziergang wurden Elektroenzephalographie-Untersuchungen durchgeführt. Während der EEG-Untersuchungen führten die Probanden eine standardmäßige visuelle Oddball-Aufgabe auf einem Computer durch, um die mit Gedächtnis und Aufmerksamkeit verbundene Gehirnaktivität zu messen. Um festzustellen, ob sich das Gehen auf die geistige Leistungsfähigkeit auswirkte, zogen die Forscher die Noten bei der Oddball-Aufgabe und die Veränderungen der Amplitude der neuronalen Reaktionsfähigkeit heran, die bei den Elektroenzephalographie-Untersuchungen gemessen wurden.

Die Forscher stellten fest, dass sich die Reaktionszeit bei der Oddball-Aufgabe nach Spaziergängen verbessert hatte, unabhängig davon, wo diese stattfanden. Veränderungen der Amplituden, die die neuronale Reaktion messen, fanden sie jedoch nur bei den Personen, die draußen spazieren gegangen waren. Alle diese Veränderungen waren durch einen Anstieg gekennzeichnet, was früheren Untersuchungen zufolge auf eine erhöhte Aufmerksamkeit und bessere Gedächtnisleistungen hindeutet.

Die Forscher vermuten, dass Menschen mehr Nutzen für ihre geistige Gesundheit (kognitive Funktion) haben, wenn sie einen kurzen Spaziergang im Freien machen, als wenn sie sich in einem Haus aufhalten. Sie räumen ein, dass ihre Studie begrenzt war, und weisen darauf hin, dass größere Experimente ihre Ergebnisse bestätigen könnten. Es sei auch noch nicht klar, ob solche Unterschiede auch bei längeren Spaziergängen oder bei anstrengenderen Übungen bestehen bleiben.

© Psylex.de – Quellenangabe: Scientific Reports – DOI: 10.1038/s41598-022-26093-2

Ähnliche Artikel / News / Themen

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.