Wie Blindheit die Wahrnehmung von Emotionen beeinflusst

Wie Blindheit die Wahrnehmung beeinflusst, inwieweit eine Emotion authentisch oder aufgesetzt ist

Wie Blindheit die Wahrnehmung von Emotionen beeinflusst

06.03.2024 Ein Forscherteam untersuchte die Wahrnehmung emotionaler Authentizität beim Lachen und Weinen bei Teilnehmern, die von Geburt an blind waren oder früh erblindeten, und bei Teilnehmern, die ihr Augenlicht später im Leben verloren. Die Ergebnisse zeigten, dass die spät erblindeten Teilnehmer bei der Bewertung der emotionalen Authentizität schlechter abschnitten.

Menschen können ihre Emotionen spontan ausdrücken, z. B. lachen und weinen, aber sie können sie auch regulieren und bewusst kontrollieren. Zu wissen, wann ein Gefühlsausdruck authentisch oder simuliert ist, ist eine wichtige soziale Fähigkeit für jeden Menschen, aber für blinde Menschen ist sie noch wichtiger, da sie keine Anhaltspunkte aus dem Gesicht und der Körpersprache verwenden können und ihre Wahrnehmung allein auf stimmliche Anhaltspunkte angewiesen ist.

Um herauszufinden, ob der Verlust des Sehvermögens die Fähigkeit blinder Menschen beeinträchtigt, die Emotionen und Absichten anderer zu interpretieren, da sie im Alltag oft auf die Unterstützung anderer Menschen angewiesen sind, führten Tatiana Conde und ihr Team eine Studie durch, um zu untersuchen, wie blinde Menschen emotionale Authentizität wahrnehmen.

Die Studie

In dem in der Fachzeitschrift Cortex veröffentlichten Artikel verwendeten die Forscher der Fakultät für Psychologie der Universität Lissabon (PT) und des University College London (UK) eine Kombination aus Verhaltensmessungen und ereigniskorrelierten Potenzialen (ERP), um die wahrgenommene emotionale Authentizität von Lachen und Weinen bei 51 Teilnehmern zu bewerten: Personen, die früh im Leben erblindeten (n = 17), spät im Leben erblindeten (n = 17), sowie sehende Kontrollteilnehmer (n = 17).

Alle Teilnehmer führten zwei Aufgaben aus, während EEG-Daten aufgezeichnet wurden. Bei der einen Aufgabe sollten die Teilnehmer die emotionale Authentizität der Stimuli und bei der anderen Aufgabe die Emotion (Traurigkeit vs. Freude) unterscheiden. Die Stimuli bestanden aus erzwungenem oder authentischem Lachen und Weinen.

Die ERP-Analyse richtete sich auf drei Komponenten: N1, P2 und das späte positive Potenzial (LPP). Diese ERP-Komponenten spiegeln verschiedene Stadien der vokalen emotionalen Informationsverarbeitung wider, die mit der frühen sensorischen Verarbeitung (N1), der Erkennung von Bedeutung (P2) und der kognitiven Bewertung (LPP) zusammenhängen.

Unterschiede zwischen früh und spät erblindeten Teilnehmern

Verhaltensbiologisch zeigten die Ergebnisse, dass früh erblindete Teilnehmer eine intakte Authentizitätswahrnehmung zeigten, im Gegensatz zu spät erblindeten Teilnehmern, die schlechter abschnitten als die Kontrollgruppe. Bei der Aufgabe zur Emotionsunterscheidung gab es keine Gruppenunterschiede.

Bei den Gehirnreaktionen waren alle Gruppen in der P2-Phase empfänglich für die Authentizität von Lachen und in der frühen LPP-Phase für die Authentizität von Weinen. Allerdings waren nur die früh erblindeten Teilnehmer in der N1- und mittleren LPP-Phase sensitiv für die Authentizität des Weinens und in der frühen LPP-Phase für die Authentizität des Lachens. Darüber hinaus waren früh erblindete und sehende Teilnehmer in der P2 und späten LPP-Phase sensitiver für die Authentizität des Weinens als spät erblindete Teilnehmer.

“Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine längere visuelle Deprivation mit spätem Beginn die Verarbeitung von emotionaler Authentizität beeinträchtigt”, sagt Tatiana Conde, und fügt hinzu, dass “der frühe Beginn der visuellen Deprivation möglicherweise zu Vorteilen bei komplexen auditiven Fähigkeiten führt.”

© Psylex.de – Quellenangabe: Cortex (2023). DOI: 10.1016/j.cortex.2023.11.005

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.