Einsamkeit / soziale Isolation und Essen, Ernährungsverhalten

Nahrung und Essen sind mit sozialem und emotionalem Wohlbefinden verbunden

Einsamkeit / soziale Isolation und Essen, Ernährungsverhalten

14.02.2024 Forscher der Queensland University of Technology haben den Zusammenhang zwischen sozialer Isolation oder Einsamkeit und dem Essverhalten sowohl während als auch außerhalb der COVID-19-Lockdowns untersucht.

27 der 29 Studien, die die Zulassungskriterien erfüllten, fanden mindestens einen Zusammenhang zwischen Einsamkeit oder sozialer Isolation und einem oder mehreren Ernährungs-/Essverhaltensweisen, die normalerweise als gesundheitsschädlich angesehen werden, sagte Studienautorin Dr. Katherine Hanna.

“Dazu gehörten ein geringerer Verzehr von Obst und Gemüse, ein höherer Verzehr von energiereichen, nährstoffarmen Lebensmitteln und eine insgesamt schlechtere Qualität der Ernährung.”

“Acht der Studien wurden im Rahmen von COVID-Lockdowns durchgeführt, und die meisten Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Zusammenhang zwischen Einsamkeit oder sozialer Isolation und dem Ernährungs-/Essverhalten in der Regel bestehen blieb, wenn sich die Menschen in Lockdowns befanden.”

Hanna sagte, dass einige der Ergebnisse Aufschluss über die möglichen Gründe dafür geben.

Strategien zur Minimierung der Einsamkeitsgefühle

Zum Beispiel durch die Betrachtung der Rolle des Essens und der Mahlzeiten als Strategien zur Minimierung der Einsamkeit und der Auswirkungen des Alleine-Essens auf die Einsamkeitsgefühle, sagte Hanna.

Sie wies darauf hin, dass bei der Interpretation der Ergebnisse Vorsicht geboten sei, da eine Vielzahl von Messinstrumenten zur Bewertung von Einsamkeit oder sozialer Isolation sowie von Ess- und Ernährungsgewohnheiten verwendet wurde und die Verwendung von validierten Instrumenten uneinheitlich war.

“Die meisten Studien beurteilten nur einen einzigen Zeitpunkt, so dass Ursache und Wirkung nicht bestimmt werden können.”

Hanna sagte, dass die Studie insgesamt die Verflechtung von Lebensmitteln und Essen mit sozialem und emotionalem Wohlbefinden verdeutlicht.

Und bei der Betrachtung des Essverhaltens muss die komplexe Matrix der Faktoren berücksichtigt werden, die die Nahrungsaufnahme beeinflussen, so die Wissenschaftlerin.

“Weitere Forschungen zu diesem Thema könnten ein klareres Verständnis dafür ermöglichen, wie die Ergebnisse in der Praxis anzuwenden sind und welche Rolle Essen und Ernährung in der Beziehung zwischen Einsamkeit oder sozialer Isolation und Gesundheitsergebnissen spielen.”

© Psylex.de – Quellenangabe: Appetite (2023). DOI: 10.1016/j.appet.2023.107051

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.