Fähigkeit zur Zielanpassung und Beziehungszufriedenheit

Hält der gestörte Schlaf Ihres Partners Sie nachts wach? Wenn Sie unerreichbare Ziele loslassen, können Sie beide zufrieden im Bett liegen

Fähigkeit zur Zielanpassung und Beziehungszufriedenheit

19.03.2024 Wir alle wissen, dass eine gute Nachtruhe für die körperliche und geistige Gesundheit von entscheidender Bedeutung ist. Doch viele Menschen teilen das Bett mit einem Partner, der ihren Schlaf unablässig stört, z. B. durch Schlaflosigkeit, häufige Toilettengänge, Schnarchen oder die Neigung, sich im Bett hin und her zu wälzen. Es überrascht nicht, dass Untersuchungen gezeigt haben, dass schlechter Schlaf zu erhöhtem Ärger und geringerer Zufriedenheit mit der Beziehung führen kann. Aber können wir diese Probleme vermeiden, wenn wir nicht in getrennten Schlafzimmern schlafen?

Ja, wenn wir von Natur aus gut darin sind – oder es lernen -, uns von Zielen zu lösen, d. h. die geistige Flexibilität zu besitzen, Ziele aufzugeben, wenn sie sich als unerreichbar erweisen laut einer in Frontiers in Psychology veröffentlichten Studie.

“Wir zeigen hier, dass die allgemeine Fähigkeit einer Person, unerreichbare Ziele loszulassen, eine Verschlechterung der Zufriedenheit mit ihrer Beziehung zu verhindern scheint, wenn ihr Ehepartner Schlafprobleme hat”, so die Hauptautorin Dr. Meaghan Barlow, Assistenzprofessorin an der Wilfrid Laurier University in Kanada.

“Diese Fähigkeit könnte es diesen Menschen ermöglichen, mehr Zeit und Mühe in ihre Beziehung zu investieren und ihren Lebenspartner vor Selbstvorwürfen zu schützen.”

Ersetzen von unerreichbaren Zielen

Die Theorie der Zielanpassung geht davon aus, dass sich Menschen in ihrer Fähigkeit unterscheiden, mit vorübergehend oder dauerhaft unerreichbaren Lebenszielen umzugehen, indem sie sich von diesen Zielen lösen. Dabei handelt es sich um die Bereitschaft, solche Ziele aufzugeben und stattdesssen nach einfacheren Zielen zu suchen. Jemand, der arbeitslos ist, könnte zum Beispiel das Ziel aufgeben, in naher Zukunft seinen Traumjob zu finden, und es durch das Ziel ersetzen, neue Fähigkeiten zu erlernen, um seine Attraktivität für Arbeitgeber zu verbessern.

Studien haben gezeigt, dass Menschen, denen dies besser gelingt, in der Regel über ein besseres subjektives Wohlbefinden berichten. Im Gegensatz dazu kann eine hohe Neigung zur Zielverfolgung das Wohlbefinden entweder verringern oder erhöhen, je nachdem, ob die neu gefundenen Ziele geeignet sind, das anstehende Problem zu lösen, ohne die persönlichen Ressourcen zu sehr zu strapazieren.

Schlafende Paare

Barlow und Kollegen untersuchten, inwieweit sich solche Unterschiede in der Fähigkeit zur Zielanpassung auf die Fähigkeit auswirken, mit den Schlafproblemen des Partners umzugehen und mit der Beziehung zufrieden zu bleiben. Sie verfolgten 113 zusammenlebende Paare aus dem Raum Montreal über einen Zeitraum von einem Jahr.

Sie baten beide Partner, Fragebogen zur Messung der Beziehungszufriedenheit, der Schlafeffizienz, der beziehungsspezifischen Bewältigungsstrategien und der Fähigkeit zur Zielanpassung zu beantworten. Letztere wurde mit einem bewährten Forschungsinstrument gemessen, dem 10-Punkte-Fragebogen zur Zielanpassungsfähigkeit, bei dem die Befragten ihre Zustimmung zu Aussagen wie “Es fällt mir leicht, meine Anstrengungen für das Ziel zu reduzieren” oder “Ich beginne, an anderen neuen Zielen zu arbeiten” bewerten. Jeder Fragebogen wurde zweimal, zu Beginn und am Ende der Studie, ausgefüllt.

Die Ergebnisse wurden statistisch auf Unterschiede in Bezug auf Alter, Bildungsniveau und Familieneinkommen kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass das Geschlecht keinen Einfluss auf die Antworten hatte.

Wie erwartet wurde eine größere allgemeine Fähigkeit zur Problembewältigung mit einer höheren Beziehungszufriedenheit in Verbindung gebracht, während Paare, bei denen mindestens ein Partner über erhebliche Selbstvorwürfe berichtete, tendenziell weniger zufrieden mit ihrer Beziehung waren.

(Schlaf-)Teufelskreis

Die Ergebnisse zeigten, dass die negativen Auswirkungen von schlechtem Schlaf des Partners auf die Beziehungszufriedenheit bei Menschen mit einer geringen Fähigkeit zur Zielverlagerung stärker waren als bei Menschen mit einer hohen Fähigkeit.

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Paare in eine Abwärtsspirale geraten könnten, in der die Auswirkungen von schlechtem Schlaf auf die Beziehungszufriedenheit zu einer kontinuierlichen Verschlechterung der Lebensqualität führen. Kliniker könnten dies verhindern, indem sie Paare mit schlechtem Schlaf und geringer Fähigkeit zur Zielverlagerung identifizieren und mit ihnen zusammenarbeiten, um ihre Ressourcen auf die Bewältigung von Stressfaktoren in der Partnerschaft umzulenken. Solche Interventionen können die effektive Bewältigung von Stressfaktoren in der Partnerschaft fördern und zum Wohlbefinden in romantischen Beziehungen beitragen, schreiben die Autoren.

Wenn Ihr Ehepartner beispielsweise Schlafprobleme hat, könnte es Ihnen helfen, sich von weniger wichtigen Zielen zu lösen und diese Ressourcen (wie Zeit und Energie) für den Schutz, die Aufrechterhaltung oder sogar die Verbesserung Ihrer Beziehung einzusetzen, sagen die Forscher.

Eine hohe Neigung, sich auf andere Ziele einzulassen, kann jedoch auch nach hinten losgehen, wie bereits in anderen Zusammenhängen gezeigt wurde; die vorliegenden Ergebnisse zeigten, dass die negativen Auswirkungen von schlechtem Schlaf des Partners mit zunehmender Fähigkeit, sich auf andere Ziele einzulassen, zunahmen.

“Die allgemeine Fähigkeit einer Person, neue Ziele zu finden, wenn sie mit einem unerreichbaren Ziel konfrontiert ist, könnte sie dem Risiko aussetzen, dass sich ihre Beziehungszufriedenheit verschlechtert, wenn sie Schlafprobleme hat, zum Teil, weil dies dazu führen kann, dass sie weniger Zeit und Mühe in ihre Beziehung investiert”, sagte Barlow.

© Psylex.de – Quellenangabe: Frontiers in Psychology (2024). DOI: 10.3389/fpsyg.2024.1287470

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.