Kontrollerleben und Erkennen der eigenen Stimme

Ich höre meine Stimme, also habe ich gesprochen: Der Sinn für die Kontrolle der Sprache wird durch das Hören der eigenen Stimme gestärkt

Kontrollerleben und Erkennen der eigenen Stimme

06.07.2022 Laut einer Studie von Forschern der Universität Tokio ist die Fähigkeit, die eigene Stimme zu erkennen, ein entscheidender Faktor für das Gefühl der Kontrolle (Kontrollerleben bzw. internale Kontrollüberzeugung) über die eigene Sprache.

Wenn Menschen glauben, die Stimme einer anderen Person zu hören, wenn sie sprechen, haben sie nicht das Gefühl, dass sie den Klang verursacht haben. Dies könnte die Erlebnisse von Menschen mit auditiven Halluzinationen verständlicher machen und dazu beitragen, die Online-Kommunikation und Virtual-Reality-Erfahrungen zu verbessern.

Wie wir für uns selbst klingen

Haben Sie schon einmal ein Playback Ihrer Stimme gehört und waren überrascht, wie Sie sich anhörten? Ein Teil unseres Selbstbildes beruht darauf, wie wir denken, dass wir uns anhören (klingen), wenn wir sprechen. Dies trägt zu unserem Kontrollerleben bezüglich unserer Handlungen bei, z. B.: “Ich habe ein Ergebnis gesehen, also habe ich das Gefühl, dass ich die Handlung ausgeführt habe; meine Stimme wurde gehört, also habe ich das Gefühl, dass ich gesprochen habe.”

Ein gestörtes Gefühl der Kontrolle über die Sprache kann eine Ursache für auditive Halluzinationen sein. Dies ist ein häufiges Symptom der Schizophrenie – einer psychischen Erkrankung, die durch Realitätsverzerrungen gekennzeichnet ist, die das Denken, Fühlen und Handeln einer Person beeinflussen. Menschen mit auditiven Halluzinationen können Stimmen hören, wenn sie allein sind oder nicht sprechen, und es kann ihnen schwer fallen, ihre eigene Stimme beim Sprechen zu erkennen. Obwohl in einigen Experimenten untersucht wurde, wie Menschen ihre Bewegungen steuern können, wurde die Steuerung der Sprache bisher noch nicht eingehend untersucht.

Die Studie

Ryu Ohata und Professor Hiroshi Imamizu von der Graduate School of Humanities and Sociology an der Universität Tokio und ihr Team rekrutierten gesunde Freiwillige in Japan, um dies in zwei miteinander verbundenen psychologischen Experimenten zu untersuchen. Die Probanden sprachen einfache Laute und reagierten dann auf die Wiedergabe ihrer Stimmen unter verschiedenen Bedingungen – normal, mit erhöhter Tonhöhe, mit erniedrigter Tonhöhe und nach verschiedenen Zeitverzögerungen.

“Diese Forschung untersuchte die Bedeutung der eigenen Stimme für das Gefühl der Handlungsfähigkeit, was in früheren Studien nie untersucht wurde”, so Ohata. “Unsere Ergebnisse zeigen, dass das Hören der eigenen Stimme ein entscheidender Faktor für eine gesteigerte Selbststeuerung beim Sprechen ist. Wir haben also nicht das Gefühl, dass ‘ich’ die Sprache erzeuge, wenn wir die Stimme einer anderen Person als Ergebnis der Sprache hören. Unsere Studie liefert empirische Belege für die enge Verbindung zwischen dem Gefühl der Handlungskompetenz und der Identität der eigenen Stimme”.

In früheren Studien war es umso unwahrscheinlicher, dass eine Person das Gefühl hatte, die Handlung selbst verursacht zu haben, je länger die Verzögerung des Ergebnisses einer Handlung dauerte, z. B. wenn sie einen Knopf drückte und ein Ergebnis sah.

In dieser Studie stellte das Team jedoch fest, dass das Gefühl der Probanden, etwas bewirkt zu haben, stark blieb, wenn sie ihre normale Stimme hörten, unabhängig von der Zeitverzögerung. Die Stärke der Verbindung begann sich zu verändern, wenn die Tonhöhe der Stimme verändert wurde.

Das Verständnis dieses engen Zusammenhangs zwischen dem Erkennen der eigenen Stimme und dem Gefühl der Handlungsfähigkeit könnte dazu beitragen, Menschen mit auditiven Halluzinationen besser zu verstehen und zu unterstützen, bei denen diese Verbindung gestört ist. Es könnte auch dazu beitragen, unsere Erfahrungen im Internet zu verbessern, wo die Stimme, die wir beim Sprechen hören, möglicherweise anders ist als sonst.

© Psylex.de – Quellenangabe: Psychological Science, 2022; 095679762110688 DOI: 10.1177/09567976211068880

Ähnliche Artikel / News / Themen

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.