Psychische Gesundheit von Senioren während COVID-19

Zunahme depressiver Symptome bei älteren Menschen während COVID-19

29.12.2021 Während der COVID-19-Pandemie kam es zu einem Anstieg der Prävalenz klinisch signifikanter depressiver Symptome bei älteren Erwachsenen laut einer in JAMA Psychiatry veröffentlichten Studie.

Die Studie

Paola Zaninotto vom University College London und Kollegen führten eine Kohorten-Längsschnittstudie mit Daten von 5.146 älteren Erwachsenen durch, die an der English Longitudinal Study of Ageing teilnahmen. Es wurden Daten der Teilnehmer vor der COVID-19-Pandemie und zu zwei Zeitpunkten im Jahr 2020 (Juni oder Juli und November oder Dezember) erfasst.

Die Ergebnisse

  • Die Forscher beobachteten einen Anstieg der Prävalenz klinisch signifikanter depressiver Symptome von 12,5 Prozent vor der COVID-19-Pandemie auf 22,6 % im Juni und Juli und einen weiteren Anstieg auf 28,5 Prozent im November und Dezember 2020.
  • Dieser Anstieg ging mit zunehmender Einsamkeit und einer Verschlechterung der Lebensqualität einher.
  • Von Juni und Juli 2020 bis November und Dezember 2020 stieg die Prävalenz von Angstzuständen von 9,4 auf 10,9 Prozent.
  • Am stärksten veränderte sich die psychische Gesundheit bei Frauen und bei Personen ohne Partnerschaften.
  • Vor und während der COVID-19-Pandemie war die psychische Gesundheit bei den Teilnehmern mit weniger Wohlstand am schlechtesten ausgeprägt.
  • In höheren sozioökonomischen Gruppen war die psychische Gesundheit insgesamt besser, aber sie reagierten auf die COVID-19-Pandemie mit negativeren Veränderungen.

Da sich die COVID-19-Krise über das Jahr 2020 hinaus ausdehnt, besteht die Notwendigkeit, die psychische Gesundheit älterer Menschen in der Bevölkerung zu erhalten und Gesundheits- und soziale Unterstützungsdienste zu planen, wenn der persönliche Kontakt wieder möglich wird, schreiben die Autoren.

© Psylex.de – Quellenangabe: JAMA Psychiatry. Published online – doi:10.1001/jamapsychiatry.2021.3749

Ähnliche Artikel / News / Themen




Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).