Schizophrenie: Studie zu Gehirnveränderungen bei Heranwachsenden

Globale und regionale Veränderungen im strukturellen Netzwerk des Gehirns bei früh einsetzender Schizophrenie

10.08.2021 Schizophrenie ist eine neurologische Entwicklungsstörung, die sowohl durch strukturelle als auch funktionelle Anomalien des Gehirns gekennzeichnet ist. Die meisten der vorhandenen Erkenntnisse beschränken sich jedoch auf erwachsene Patienten mit einer etablierten Schizophrenie und einer langen Krankheitsdauer. Es ist immer noch nicht klar, ob die bei erwachsenen Patienten beobachteten strukturellen und funktionellen Veränderungen des Gehirns auch bei Kindern und Jugendlichen mit Schizophrenie zu beobachten sind.

Um diese Frage zu klären, haben das Team von Dr. Raymond Chan vom Institut für Psychologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und seine Mitarbeiter 25 Personen (im Alter von 10-15 Jahren) mit früh einsetzender Schizophrenie und 31 Kontrollpersonen mit typischer Entwicklung (TD) untersucht, um festzustellen, ob die strukturelle Konnektivität mit verschiedenen Hirnregionen bei Schizophrenie im Kindesalter verändert ist.

Die in Psychiatry Research: Neuroimaging veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass Patienten mit früh einsetzender Schizophrenie im Vergleich zu TD-Kontrollen eine signifikant erhöhte Clusterbildung und lokale Effizienz über eine Reihe von Netzwerkdichten aufwiesen.

Sie fanden auch heraus, dass das Netzwerk von Patienten mit früh einsetzender Schizophrenie mehr Module aufwies als das der Vergleichsgruppe, was auf ein stärker segregiertes Netzwerk auf Kosten der funktionellen Integration hinweist, insbesondere im präfrontalen Kortex, im Hippocampus und im Kleinhirn.

Interessanterweise wiesen Patienten mit früh einsetzender Schizophrenie im Vergleich zu den TD-Kontrollen nicht die typische linkshemisphärisch dominante Knotenpunktverteilung auf. Trotz der relativ kleinen Stichprobe und des vorläufigen Charakters der Studie deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass Patienten mit früh einsetzender Schizophrenie bereits Veränderungen in ihrem strukturellen Netzwerk des Gehirns sowohl global als auch regional aufweisen.

© psylex.de – Quellenangabe: Psychiatry Research: Neuroimaging (2021). DOI: 10.1016/j.pscychresns.2021.111344

Ähnliche Artikel / News / Themen




Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren