Sich einsam und unglücklich fühlen verkürzt Lebenserwartung

Psychologische und biologische Alterungsuhren offenbaren die wichtigsten Faktoren, die zur Alterungsrate beitragen

Sich einsam und unglücklich fühlen verkürzt Lebenserwartung

27.09.2022 Molekulare Schäden häufen sich und tragen zur Entwicklung von altersbedingter Gebrechlichkeit und schweren Krankheiten bei. Bei manchen Menschen sind diese molekularen Prozesse stärker ausgeprägt als bei anderen, ein Zustand, der gemeinhin als beschleunigte Alterung bezeichnet wird.

Beschleunigung des Alterungsprozesses

Mit digitalen Alterungsmodellen (Alterungsuhren) kann die Beschleunigung des Alterungsprozesses glücklicherweise erkannt werden, bevor sich seine katastrophalen Folgen zeigen. Solche Modelle können auch zur Entwicklung von Anti-Aging-Therapien auf individueller und Populationsebene verwendet werden.

Laut dem jüngsten in der Zeitschrift Aging-US veröffentlichten Artikel muss sich eine Anti-Aging-Therapie auf die geistige Gesundheit ebenso konzentrieren wie auf die körperliche. Eine internationale Zusammenarbeit unter der Leitung von Deep Longevity mit US-amerikanischen und chinesischen Wissenschaftlern hat die Auswirkungen von Einsamkeit, unruhigem Schlaf oder Unzufriedenheit auf das Alterungstempo gemessen und festgestellt, dass diese signifikant sind.

In dem Artikel wird eine neue Alterungsuhr vorgestellt, die mit Blut- und biometrischen Daten von 11.914 chinesischen Erwachsenen trainiert und überprüft wurde. Es handelt sich dabei um die erste Alterungsuhr, die ausschließlich an einer chinesischen Kohorte mit einem solchen Volumen trainiert wurde.

Hoffnungslosigkeit, Unglücklichsein und Einsamkeit

Eine Beschleunigung des Alterungsprozesses wurde bei Menschen mit Schlaganfall, Leber- und Lungenkrankheiten, Rauchern und, was besonders interessant ist, bei Menschen mit einer prekären psychischen Verfassung festgestellt. Es zeigte sich, dass Hoffnungslosigkeit, Unglücklichsein und Einsamkeit das biologische Alter stärker erhöhen als das Rauchen.

Weitere Faktoren, die mit einer Beschleunigung des Alterungsprozesses in Verbindung gebracht werden, sind das Single-Dasein und das Leben in einer ländlichen Gegend (aufgrund der geringen Verfügbarkeit medizinischer Dienstleistungen).

Die Autoren des Artikels kommen zu dem Schluss, dass der psychologische Aspekt des Alterns weder in der Forschung noch bei praktischen Anti-Aging-Anwendungen vernachlässigt werden sollte. Laut Manuel Faria von der Stanford University “gehören psychische und psychosoziale Aspekte zu den zuverlässigsten Prädiktoren für Gesundheitsergebnisse – und Lebensqualität – und wurden dennoch in der modernen Gesundheitsversorgung weitgehend vernachlässigt”.

© Psylex.de – Quellenangabe: Aging-US (2022). DOI: 10.1000/xyz123

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.