Schreibtherapie bei PTBS

Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS):
Schreibtherapie

Psychische Störungen – Traumata

06.04.2013 Die aktuelle Studie zeigt, dass Schreibtherapie zu bedeutenden und substantiellen kurzfristigen Verbesserungen bei Symptomen posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) und komorbiden depressiven Symptomen führen kann.

Posttraumatische Belastungsstörung mit depressiven Symptomen

Schreibtherapie ist eine wirksame Behandlungsform für posttraumatischen Stress und bildet eine nützliche Behandlungsalternative für Patienten, die nicht auf andere Psychotherapien reagieren.

Persönliche psychotherapeutische Behandlungen haben Schwierigkeiten den wachsenden Bedarf nach psychischer Gesundheitsfürsorge zu decken. Die angesammelten Belege für die Wirksamkeit von Schreibtherapie bei posttraumatischen Belastungsstörungen zeigen, dass diese Therapieform eine effiziente Behandlungsform darstellen kann, besonders wenn sie über das Internet angeboten wird.

Wirksamkeit von Schreibtherapie

Eine Gruppe holländischer Forscher führte deshalb eine Metaanalyse durch, um die Wirksamkeit von Schreibtherapien für PTBS und komorbide depressive Symptome zu untersuchen.

Sechs Studien mit 633 Teilnehmern, von denen 304 eine Schreibtherapie machten, wurden analysiert. Beim direkten Vergleich mit Teilnehmern auf Wartelisten, zeigte die Schreibtherapie bedeutende und wesentliche, kurzfristige Reduktionen bei PTBS und komorbiden depressiven Symptomen laut den Psychologen.

Schreibtherapie versus Verhaltenstherapie

Es gab keinen Unterschied in der Wirksamkeit zwischen Schreibtherapie und traumafokusierte kognitive Verhaltenstherapie. Allerdings stützen sich diese Befunde ’nur‘ auf zwei direkte Vergleiche, schreiben die Wissenschaftler.

Quelle: University of Amsterdam, April 2013

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Thema.

Weitere Forschungsartikel, News

  • Studie verglich Written-Exposure-Therapy mit Kognitiver Prozesstherapie
    zum Artikel
  • Die psychische Erkrankung ist bei Kindern und Jugendlichen schnell und effektiv durch EMDR und Schreibtherapie behandelbar.
    zum Artikel
  • Verhaltenstherapie hilft
    zum Artikel
  • Schlafentzug bei PTBS …
    zum Artikel


Schreiben Sie einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren