Wasabi und das Gedächtnis

Nutzen einer Nahrungsergänzung mit Wasabi und 6-MSITC (6-Methylsulfinylhexyl-Isothiocyanat) für die Gedächtnisleistung gesunder Menschen im Alter von 60 Jahren und älter

Wasabi und das Gedächtnis

03.11.2023 Ein Team von Spezialisten für kognitive Gesundheit und Altersforschung, die mit einer Reihe von Institutionen in Japan verbunden sind, hat herausgefunden, dass die Einnahme von Wasabi dazu beitragen kann, sowohl das Langzeit- als auch das Kurzzeitgedächtnis bei älteren Menschen zu verbessern.

Für ihre in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichte Studie verabreichten die Wissenschaftler einer Gruppe älterer erwachsener Freiwilliger drei Monate lang täglich Wasabi-Tabletten und einer anderen Gruppe täglich ein Placebo.

Wasabi ist eine Pflanze, die in Japan wächst und ein grünes Rhizom (Wurzelgeflecht) hat, das manche mit Meerrettich vergleichen. Das Rhizom wird häufig als Zutat für Lebensmittel und als Gewürz verwendet. Seit jeher gilt es auch als gesundes Gewürz, da es dafür bekannt ist, Entzündungen in verschiedenen Teilen des Körpers zu lindern. Frühere Forschungen haben gezeigt, dass seine entzündungshemmende Wirkung dem 6-Methylsulfinylhexyl-Isothiocyanat (6-MSITC) zu verdanken ist, dem auch antioxidative Eigenschaften zugeschrieben werden.

Seit kurzem wird Wasabi nachgesagt, dass er aufgrund seiner angeblich beruhigenden Wirkung auf das Gehirn die kognitiven Fähigkeiten fördert. Aus diesem Grund wird es jetzt in vielen Reformhäusern als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. In dieser neuen Studie hat das Forscherteam ein Experiment zur Untersuchung dieser angenommenen Eigenschaften durchgeführt.

Verbesserung des Lang- und Kurzzeitgedächtnisses

Das Team bat 72 japanische Freiwillige im Alter zwischen 60 und 80 Jahren, 12 Wochen lang jeden Abend vor dem Schlafengehen entweder eine Wasabi-Tablette (mit 0,8 Milligramm 6-MSITC) oder eine Placebo-Tablette einzunehmen. Die Forscher schlossen Personen mit bekannten Krankheiten, psychischen Störungen, Gedächtnisproblemen und Personen, die bestimmte Medikamente einnahmen oder viel Alkohol tranken, aus. Alle Probanden sollten außerdem vor und nach dem Testzeitraum kognitive und Gedächtnistests absolvieren.

Die Testergebnisse zeigten, dass die Gruppe mit den Wasabi-Tabletten sowohl das Langzeit- als auch das Kurzzeitgedächtnis verbesserte, aber keine Veränderungen der kognitiven Fähigkeiten zeigte. Die Forscher fanden auch heraus, dass die Probanden, die die Wasabi-Tabletten einnahmen, bei Assoziationstests besser abschnitten, z. B. beim Zuordnen von Namen zu Gesichtern, was nach früheren Untersuchungen ein häufiges Problem bei älteren Menschen ist. Die Probanden, die ein Placebo erhielten, zeigten dagegen keine Verbesserungen des Gedächtnisses oder der kognitiven Fähigkeiten.

© Psylex.de – Quellenangabe: Nutrients 2023, 15(21), 4608; https://doi.org/10.3390/nu15214608

Weitere Infos, News dazu

Beiträge zu “Wasabi und das Gedächtnis”

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.