Fokussiertes Musikhören verbessert psychisches Wohlbefinden

Menschen, die sich intensiv auf die Musik fokussieren, können starke emotionale Reaktionen zeigen

Fokussiertes Musikhören verbessert psychisches Wohlbefinden

21.10.2023 Neue in der Zeitschrift Musicae Scientiae veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass Menschen, die sich intensiv auf Musik konzentrieren, starke emotionale Reaktionen zeigen können – über das gesamte Spektrum der Emotionen hinweg; und dies kann einen erheblichen psychotherapeutischen Nutzen mit sich bringen.

Die Psychologiedozentin Dr. Amanda Krause von der James Cook University leitete die Studie. Sie sagte, dass das alltägliche Musikhören meist von anderen Aktivitäten begleitet wird und dass es weitaus seltener vorkommt, dass das Zuhören die Hauptaktivität einer Person ist und den größten Teil ihrer Aufmerksamkeit einnimmt.

“Beim Listen-Up-Projekt (durchgeführt vom Indigo Project, einer Organisation für psychische Gesundheit in Sydney) gehen die Teilnehmer in ein Studio, in dem das Licht gedimmt ist, und legen sich auf Kissen und Matten, um etwa 50 Minuten lang Musik zu hören”, so Krause.

Die Forscher befragten fast 190 Teilnehmer und analysierten ihre Antworten.

Koautorin Dr. Madelyn Pardon von der JCU sagte, dass die Menschen nach der Teilnahme an der Studie eine bessere Stimmung und ein geringeres Maß an Stress und Erregung empfanden. Aber es ging nicht nur darum, dass die Menschen die Musik genossen.

“Wir haben festgestellt, dass die emotionalen Reaktionen der Menschen sehr unterschiedlich waren: negativ, positiv, anregend und ausdrucksstark und traurig.”

“Einige Teilnehmer berichteten, dass sie die Erfahrung als emotional herausfordernd, therapeutisch und körperlich unangenehm empfanden”, so Pardon.

Die Teilnehmer hätten ihre Erfahrungen als eine kathartische Reise beschrieben, die zu einem positiven, friedlichen und ruhigen Zustand führte.

“Unsere Forschung liefert Belege für den emotionalen und geistigen Nutzen des konzentrierten Musikhörens. Diese Art des Hörens ist in der heutigen Musiklandschaft ungewöhnlich und bietet Möglichkeiten für bedeutungsvolle Erfahrungen”, sagte Krause.

Laut der Psychologin könnten die Menschen ihr eigenes Wohlbefinden besser in den Griff bekommen, wenn sie lernen, Techniken des konzentrierten Musikhörens zu nutzen, und damit ihre üblichen, alltäglichen Hörgewohnheiten zu ergänzen.

© Psylex.de – Quellenangabe: Musicae Scientiae (2023). DOI: 10.1177/10298649231203628

Weitere Infos, News dazu

Beiträge zu “Fokussiertes Musikhören verbessert psychisches Wohlbefinden”

  1. Spannend. Mich interessiert allerdings, welche Musik die Probanden hörten. Ich meine der Geschmack ist doch ganz individuell. Das finde ich wenig aussagekräftig. Und wie lässt es sich begründen, dass einige überfordert waren und andere danach befreit?

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.