Sport schützt vor Migräne

Sport schützt vor Migräne

Neurologische Erkrankungen – Chronische Kopfschmerzen

Sport kann vor Migräne schützen genauso wie Medikamente oder Entspannungstechniken, wie eine neue Studie aus Schweden zeigt.

Sport als Behandlung

Unser Schluss ist, dass Sport als Alternative zu Entspannung und dem Migränemedikament Topiramat (Handelsname: Topamax) agieren kann, wenn es um die Prävention von Migräne geht, und körperliche Aktivität ist besonders geeignet für Patienten, die keine vorbeugenden Medikamente (wie Topiramat) zu nehmen oder sie nicht nehmen wollen, sagte Hauptautorin Emma Varkey, Physiotherapeutin und Doktorand an der Sahlgrenska Akademie, Universität von Göteborg, in einer Universitätspressemitteilung.

Sport vs. Entspannung vs. Topiramat

In der Studie beurteilten Varkey und Kollegen 91 Migränepatienten über den Verlauf von drei Monaten.

Ein Drittel der Patienten wurde darum gebeten, 40 Minuten dreimal jede Woche Sport zu treiben. Ein weiteres Drittel der Teilnehmer führte Entspannungstechniken aus, und das letzte Drittel nahm Topiramat. Die Forscher untersuchten die Patienten drei und sechs Monate nachdem die Behandlungen endeten.

Sport ist genauso wirksam wie Topiramat

Die in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Cephalalgie veröffentlichte Studie fand heraus, dass die Patienten in allen drei Gruppen weniger Migräne hatten. Die Studienautoren sagten, dass Sport genau so wirksam beim Verhindern der Migräne war wie das Medikament Topiramat oder die Entspannungstechniken.

Ein Experte stimmte damit überein, dass körperliche Aktivität zur Migräneverhütung wichtig sein kann.

„Die Studie zeigt eindeutig die Wichtigkeit eines Sportprogramms“, sagte Dr. Robert Duarte, Direktor des Schmerzzentrum The North Shore-Long Island Jewish Health System in Manhasset, N.Y.

Sport ist eine andere Form der Entspannung und dafür bekannt Endorphine freizusetzen, die Schmerz-reduzierenden Substanzen des Körpers. Migränepatienten sollte dazu geraten werden, Sport als Teil ihrer Migräneverhütung auszuüben.

Aber, fügte Duarte hinzu, Patienten sollten „vor dem Beginn des Sport-Programms ihren Hausarzt aufsuchen“.
Quelle: Cephalalgie, Okt. 2011

Ähnliche Artikel

Episodische Migräne und Übergewicht
Licht löst nicht immer M. aus



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren