Striatum (Gehirn)

Gehirn - Anatomie

striatum
Bild: John Henkel, FDA
violett=Caudatus u. Putamen,
orange=Thalamus

Definition, Anatomie

Das Corpus striatum ist eine Struktur der Basalganglien und gehört damit zum Telencephalon oder Endhirn. Es liegt in der Basis jeder Hirnhälfte seitlich des Thalamus und umfasst den Nucleus accumbens, das Putamen und den Nucleus caudatus.

Das C. striatum ist die Eingangsstation der Basalganglien und spielt eine wichtige Rolle bei Motivation, Emotion, Kognition und dem Bewegungsverhalten.

Anders ausgedrückt ist das Striatum (auch Neostriatum) einer der Kerne in den subkortikalen Basalganglien des Vorderhirns. Es erhält glutamatergische und dopaminerge Inputs aus verschiedenen Quellen und dient als primärer Input für den Rest der basalen Ganglienkerne des Gehirns.

News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter