Schlafapnoe: Gedächtnis- und Denkprobleme

Schlafapnoe-Symptome stehen im Zusammenhang mit Gedächtnis- und Denkproblemen

Schlafapnoe: Gedächtnis- und Denkprobleme

04.03.2024 Laut einer vorläufigen Studie, die auf der 76. Jahrestagung der American Academy of Neurology vom 13. bis 18. April 2024 in Denver vorgestellt wird, haben Menschen mit Schlafapnoe mit größerer Wahrscheinlichkeit auch Gedächtnis- oder Denkprobleme. Die Studie zeigt einen positiven Zusammenhang, aber es konnte nicht festgestellt werden, ob Schlafapnoe einen kognitiven Abbau verursacht.

Schlafapnoe

Von Schlafapnoe spricht man, wenn Menschen während des Schlafs wiederholt die Atmung unterbrechen und wieder aufnehmen, wodurch der Sauerstoffgehalt im Blut sinken kann. Zu den Symptomen gehören Schnarchen, Keuchen und Atemaussetzer. Betroffene können auch unter morgendlichen Kopfschmerzen leiden oder Schwierigkeiten haben, sich auf Aufgaben zu konzentrieren.

“Schlafapnoe ist eine weit verbreitete Störung, die häufig nicht erkannt wird, obwohl es Behandlungsmöglichkeiten gibt”, sagte Studienautor Dr. Dominique Low, MPH, vom Boston Medical Center in Massachusetts und Mitglied der American Academy of Neurology. “Unsere Studie ergab, dass Teilnehmer mit Schlafapnoe-Symptomen ein höheres Risiko für Gedächtnis- oder Denkprobleme aufwiesen.”

Die Studie

An der Studie nahmen 4.257 Personen teil. Die Teilnehmer füllten einen Fragebogen aus, in dem sie zur Schlafqualität sowie zu Gedächtnis- und Denkproblemen befragt wurden. Im Hinblick auf den Schlaf wurden die Teilnehmer nach Schnarchen, Keuchen oder Atempausen im Schlaf gefragt. Zum Thema Gedächtnis und Denken wurden den Teilnehmern Fragen zu Erinnerungs- und Konzentrationsproblemen, Verwirrungszuständen und Problemen bei der Entscheidungsfindung gestellt.

Gedächtnis- oder Denkprobleme

Von allen Teilnehmern berichteten 1.079 über Schlafapnoesymptome. Von den Teilnehmern mit Symptomen berichteten 357 Personen bzw. 33 % über Gedächtnis- oder Denkprobleme, verglichen mit 628 Personen bzw. 20 % der Teilnehmer ohne Schlafapnoesymptome.

Nach Berücksichtigung anderer Faktoren, die sich auf Gedächtnis- und Denkprobleme auswirken könnten, wie Alter, Rasse, Geschlecht und Bildung, stellten die Forscher fest, dass Personen mit Schlafapnoesymptomen mit etwa 50 % höherer Wahrscheinlichkeit auch über Gedächtnis- oder Denkprobleme berichteten als Personen, die keine Symptome einer Schlafapnoe aufwiesen.

Diese Ergebnisse machen deutlich, wie wichtig eine frühzeitige Untersuchung auf Schlafapnoe ist, so Low. “Wirksame Behandlungen wie CPAP-Geräte (Continuous Positive Airway Pressure) sind ohne weiteres verfügbar. Qualitativ hochwertiger Schlaf, zusammen mit einer gesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung, sozialem Engagement und kognitiver Stimulation, kann letztlich das Risiko für Denk- und Gedächtnisprobleme verringern und die Lebensqualität verbessern.”

© Psylex.de – Quellenangabe: American Academy of Neurology

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.