Können mystische und psychedelische Erfahrungen die psychische Gesundheit verbessern?

Subtypen der psychedelischen Erfahrung haben reproduzierbare und vorhersehbare Auswirkungen auf Depressions- und Angstsymptome

Können mystische und psychedelische Erfahrungen die psychische Gesundheit verbessern?

24.02.2023 Eine mystischere und aufschlussreichere Erfahrung durch psychedelische Drogen könnte laut einer neuen im Journal of Affective Disorders veröffentlichten Studie mit einer dauerhaften Verringerung von Angst- und Depressionssymptomen verbunden sein.

Die Forscher analysierten mit Hilfe von maschinellem Lernen die Daten von fast 1.000 Personen, die an einer Umfrage über ihre früheren nicht-klinischen Erfahrungen mit psychedelischen Drogen teilnahmen. Die Analyse deutet darauf hin, dass Personen, die in Fragebogen zur Bewertung des mystischen und erkenntnisreichen Charakters ihrer Erfahrungen am höchsten abschnitten, durchweg über eine Verbesserung ihrer Angst– und Depressionssymptome berichteten.

Die Analyse legt auch nahe, dass eine schwierige Erfahrung während des Konsums von Psychedelika, die sich beängstigend oder destabilisierend anfühlte, positive Auswirkungen haben kann, insbesondere im Zusammenhang mit mystischen und einsichtsvollen Erfahrungen. Dies könnte für Ärzte hilfreich sein, wenn sie Patienten durch klinische Studien begleiten, in denen das therapeutische Potenzial von Psychedelika getestet wird.

Die Stichprobe umfasste Konsumenten von Psilocybin (Zauberpilze), LSD, Ayahuasca, Meskalin, Peyote-Kaktus und 5-MeO-DMT, der natürlichen psychedelischen Substanz im Gift der Kröte des Colorado River, mit der geschätzten Dosis des einmaligen Drogenkonsums, an den sie sich erinnern.

Die Datenanalyse ergab drei verschiedene Subtypen von psychedelischen Erfahrungen:

  • Hohe Punktzahl: hohe Punktzahl bei den mystischen und einsichtigen Bewertungen und mittlere Punktzahl bei der schwierigen Bewertung.
  • Niedrige Punktzahl: niedrige bis mittlere Punktzahl bei den mystischen und einsichtigen Erfahrungen und niedrige Punktzahl bei der belastenden Skala.
  • Positives Scoring: hohe Punktzahl für mystische und erkenntnisreiche Erfahrungen und niedrige Punktzahl bei der Bewertung der Belastung.

“Die Gruppe mit den stärksten aufschlussreichen und mystischen Erfahrungen und den geringsten herausfordernden Erfahrungen zeigte den größten Nutzen in Bezug auf die Linderung von Angst- und Depressionssymptomen und andere länger anhaltende Nutzen für ihr Leben”, sagte der Erstautor Aki Nikolaidis, ein Mitglied des Ohio State’s Center for Psychedelic Drug Research and Education (CPDRE) und ein Forscher im Center for the Developing Brain am Child Mind Institute.

Als die Forscher nur die Daten von Teilnehmern analysierten, die Psilocybin und LSD konsumiert hatten, zeigten sich die gleichen Muster: Drei verschiedene Subtypen, die mit denselben Ergebnissen in Verbindung gebracht wurden, einschließlich der positiven Auswirkungen auf die psychische Gesundheit selbst nach einer schwierigen Erfahrung. Diese Replikation zeigt, wie wichtig die subjektive Erfahrung für Psychedelika-Konsumenten ist, so Nikolaidis.

Einige Tendenzen sind ebenfalls bemerkenswert: Die Gruppe mit den positiven Bewertungen, deren Erfahrungen als optimal angesehen werden konnten – hohe Werte bei Mystik und Einsicht und niedrige Werte bei den Schwierigkeiten – war tendenziell jünger als die Teilnehmer der anderen Gruppen.

Unter den Personen, die bei den herausfordernden Erfahrungen die höchste Punktzahl erreichten, gab es einen höheren Anteil an Personen, die hohe Dosen der psychedelischen Drogen eingenommen hatten. Der Subtyp mit der niedrigsten Punktzahl hatte vor der psychedelischen Erfahrung eine geringere psychologische Flexibilität, Angst und Depression und eine geringere Verbesserung dieser Symptome und der Lebenszufriedenheit als die beiden anderen Subtypen.

© Psylex.de – Quellenangabe: Journal of Affective Disorders DOI: 10.1016/j.jad.2022.12.042

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.