Gehirndegeneration: Schützen Ausbildung und lebenslanges Lernen?

Akademische Ausbildung kann Hirnalterung günstig beeinflussen 22.12.2021 Eine gute Ausbildung und lebenslanges Lernen tragen auch im hohen Alter Früchte: Erste Befunde einer Langzeitstudie zeigen, dass bei Akademikerinnen und Akademikern gewisse Degenerationsprozesse im Gehirn weniger stark voranschreiten. Altersbedingte kognitive und neuronale Einschränkungen werden besser kompensiert. Eine gute Ausbildung gilt als sinnvolle Strategie, um beruflich erfolgreich zu … Weiterlesen

Wie falsche Erinnerungen „konstruiert“ werden können

Ein Überraschungsmoment ist das Rezept für die Schaffung falscher Erinnerungen: Vorhersagefehler stören die Repräsentationen im Hippocampus und aktualisieren episodische Erinnerungen 19.12.2021 Sie beginnen diese Geschichte ein paar neuen Freunden zu erzählen, und plötzlich sagt eine andere Person, die dabei war: „Nein, so war es nicht! Ohne eine Videoaufzeichnung, die den Streit schlichten könnte, ist es … Weiterlesen

Wie das Gehirn eine Stimme in einer lauten Menschenmenge erkennt

Aufmerksamkeit wirkt sich unterschiedlich auf die Kodierung akustischer und phonetischer Merkmale in einer Umgebung mit mehreren Sprechern aus 19.12.2021 In einem überfüllten Raum, in dem sich viele Menschen unterhalten, wie z. B. bei einer Geburtstagsfeier im Kreise der Familie oder in einem belebten Restaurant, hat unser Gehirn die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit auf einen einzigen Sprecher … Weiterlesen

Die Selbstwahrnehmung wird mit der Zeit unschärfer

Zeitliche Selbstverdichtung: Verhaltens- und neuronale Belege dafür, dass vergangene und künftige Formen des Selbst komprimiert werden, wenn sie sich von der Gegenwart entfernen 17.12.2021 Wenn man zwei Objekte aus der Nähe betrachtet, z. B. zwei Blätter, kann man sie leicht auseinanderhalten, aber wenn sie weiter weg sind, wird es schwierig, sie zu unterscheiden. Die beiden … Weiterlesen

Was im Gehirn geschieht, während wir Emotionen erleben

Achterbahn der Gefühle: Mit virtuellen Realitäten Emotionen verstehen 16.12.2021 Um herauszufinden, was im Gehirn geschieht, während wir Emotionen erleben, nutzte man bislang meist stark vereinfachte Laborexperimente. Die Emotionen hatten dabei oft wenig Ähnlichkeit zum Erleben im Alltag. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften nutzten nun Virtuelle Realitäten, um Emotionen möglichst realitätsnah hervorzurufen – und … Weiterlesen

Antizipation zukünftiger Ereignisse: Neuronale Mechanismen bei psychopathologischen subklinischen Symptomen

Neuronale Mechanismen der Zukunftsvorstellung bei Personen mit schizotypischen, autistischen oder depressiven Zügen 13.12.2021 Affektive Vorhersage oder Prospektion ist die Fähigkeit, zukünftige Ereignisse mental zu konstruieren und das Ereignis lange vor seinem Eintreten zu „erleben“. Die beeinträchtigte Fähigkeit, sich die Zukunft vorzustellen, spielt eine wichtige Rolle bei den psychologischen Mechanismen der verminderten Fähigkeit, Freude zu empfinden … Weiterlesen

Pflanzliche Ernährung ist gut für das Gehirn

Zusammenhang zwischen Lebensmittel- und Mikrobiota-Stoffwechselprodukten mit kognitivem Abbau bei älteren Menschen 12.12.2021 Eine Ernährung reich an pflanzlichen Produkten verringert das Risiko für kognitive Beeinträchtigungen und Demenz bei älteren Menschen. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Forschergruppe Biomarkers and Nutritional Food Metabolomics der Fakultät für Pharmazie und Lebensmittelwissenschaften der Universität Barcelona (UB) und des CIBER … Weiterlesen

Abbau der Denkfähigkeit: Arbeit hilft unserem Gehirn

Studie untersuchte Schutzfaktoren gegen kognitiven Abbau 10.12.2021 Eine aktuelle Studie zeigt, dass Arbeit eine aktive Rolle bei der Gesunderhaltung unseres Gehirns spielt. Wir haben die Rolle der Arbeitstätigkeit für die kognitive Leistung nachgewiesen, sagt Studienautorin Raffaella Rumiati. Sie ist kognitive Neurowissenschaftlerin am International School of Advanced Studies (SISSA) Viele Studien haben sich auf die Faktoren … Weiterlesen

Wie unser Gehirn beim Sprachverstehen “voraushört“

„Voraushören“ des Gehirns erforscht 07.12.2021 Wissen Sie manchmal auch ganz genau, was Ihr Gegenüber gleich sagen wird? Tatsächlich denkt unser Gehirn immer schon einen Schritt voraus. So können wir beim Zuhören etwa das nächste Wort mit einer erstaunlich hohen Trefferquote vorhersagen. Das ist umso bemerkenswerter, als diese Vorhersagen auf sehr vielen vorangegangenen Äußerungen beruhen können, … Weiterlesen

Wie Sehen und Hören im Gehirn zusammenarbeiten

Wechselwirkungen zwischen auditiver Verarbeitung und visueller Erfahrung treten erst in der späten Entwicklung auf 07.12.2021 Es ist allgemein bekannt, dass unsere Sinne nicht völlig isoliert von den anderen funktionieren: Das Sehen hilft beim (Zu-)Hören (und das ist vielleicht der Grund, warum es schwierig ist, Menschen zu verstehen, wenn sie mit einer Maske sprechen), kann aber … Weiterlesen