Mobbing (News, Forschung)

Mobbing (News, Forschung, Definition)

Psychische Probleme – Soziale Interaktionen

Was ist Mobbing – Definition

Definition: Mobbing, was ist das?
Mobbing ist aus dem Wort „Mob“ (der Pöbel) abgeleitetet, wonach einzelne Personen in ihrer sozialen Gruppe ausgegrenzt, schikaniert und terrorisiert werden.

Es handelt sich hier nicht um einen ganz normalen Streit zwischen Arbeitskollegen, Differenzen mit dem Chef oder Diskussionen am Arbeitsplatz. Es ist ein andauerndes, systematisches Verhalten, das beim Opfer zu schwerwiegenden – vor allem psychologischen – gesundheitlichen Problemen und sogar zu Selbstmord führen kann.

Meist sind mehrere Personen beteiligt, die sich zusammenschließen und ein einzelnes Opfer mobben, das sich nicht effektiv zu Wehr setzen kann.

Zum Mobbingverhalten gehören fortgesetzte Handlungsweisen (keine Einzelvorkommnisse) wie Hänseln und Einschüchtern, Schikanieren, Ausgrenzen, unberechtigte Kritik, Beleidigen, Ignorieren, Lächerlichmachen, übergabe von niedrigen Arbeiten (Dienstbotengänge).

In England (bzw. in der Schule) wird es Bullying genannt.

Wer mobbt und wer wird wo gemobbt?

News / Forschung

Die aktuellsten Nachrichten von PSYLEX zu diesem Thema finden Sie nun unter News aus der Forschung zu: Mobbing.
  • 19.02.2021 Arbeitsplatz
    Mobbing durch Führungskräfte am Arbeitsplatz: Wie Mitarbeitende schlechte Führung belohnen.
    zum Artikel
  • 03.09.2020 Ursachen
    Der Schrei nach Liebe: Kinder und Jugendliche, die sich von ihren Eltern weniger geliebt fühlen, mobben eher im Internet.
    zum Artikel
  • 30.06.2020 Mobbing
    Hilft die emotionale Kompetenz, wenn man gemobbt wird?
    zum Artikel
  • 26.02.2020 Übergewicht
    Gemobbtwerden wegen Übergewicht erhöhte Risiko für erhöhten Alkohol- und Marihuanakonsum bei Jugendlichen.
    zum Artikel
  • 26.12.2019 Borderline-Persönlichkeitsstörung
    Mobbing und Kindheitstraumata als prädiktive Faktoren für suizidales Verhalten bei Borderline-Störung
    zum Artikel
  • 05.12.2019 Folgen
    Mobben erhöht das Risiko für psychische Störungen – und umgekehrt.
    zum Artikel
  • 20.11.2019 Internetmobbing
    (Cyber-)Bullying: Eine Frage der Gerechtigkeit
    zum Artikel
  • 09.10.2019 Selbstmord
    Kinder, die von Freunden und Geschwistern gemobbt werden, haben eher Suizidgedanken Anfang zwanzig.
    zum Artikel
  • 16.08.2019 Suizid
    Trauma erzeugt Trauma: Mobbing verknüpft mit Suizidversuchen bei 12- bis 15-Jährigen.
    zum Artikel
  • 22.07.2019 Autismus
    Kinder mit Autismus werden eher zu Hause und in der Schule gemobbt.
    zum Artikel
  • 02.07.2019 Folgen
    Einige leiden mehr unter Depressionen, noch lange nachdem sie in der Kindheit gemobbt wurden.
    zum Artikel
  • 19.05.2019 Auswirkungen
    Mädchen sind gefährdeter für / durch Mobbing als Jungen.
    zum Artikel
  • 10.05.2019 Cybermobbing
    Online-Mobbing verschlechtert Schlaf und macht depressiver.
    zum Artikel
  • 18.04.2019 Folgen
    Auswirkungen von Mobbing in der Schule auf die psychische Gesundheit und Beschäftigung im späteren Leben
    zum Artikel
  • 14.02.2019 Geschwistermobbing
    Risikofaktoren in Familien für Geschwistermobbing
    zum Artikel
  • 12.01.2019 Folgen
    Binge-Eating und Rauchen als Folgen von Mobbing und sexuellem Missbrauch?
    zum Artikel
  • 16.12.2018 Gehirnforschung
    Studie untersuchte, welche Auswirkungen Mobbing auf das Gehirn hat.
    zum Artikel
  • 19.11.2018 Kardiovaskuläre Folgen
    Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz erhöhen das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt.
    zum Artikel
  • 19.04.2018 Essstörungen
    Gestörtes Essverhalten bei Jugendlichen steht mit späteren Depressionen und Mobbingangriffen durch Gleichaltrige im Zusammenhang.
    zum Artikel
  • 15.02.2018 Folgen
    Wenn die Geschwister mobben, erhöht sich das Risiko für die Entwicklung von psychotischen Störungen deutlich laut einer aktuellen Studie.
    zum Artikel
  • 16.01.2018 Auswirkungen
    Jugendliche, die als Kinder stark gemobbt wurden, haben ein höheres Risiko für Suizidalität, psychische Probleme.
    zum Artikel
  • 15.11.2017 Folgen
    M. und Gewalt am Arbeitsplatz sind Risikofaktoren für Diabetes Typ 2.
    zum Artikel
  • 17.05.2017 M. am Arbeitsplatz: Ratschläge an Opfer meist nicht hilfreich
    zum Artikel
  • 31.03.2017 Täter und Opfer: besessen von Gewichtsabnahme
  • 12.03.2017 Cyberbullying tritt nicht isoliert auf
    zum Artikel
  • 31.01.2017 Schulmobbing und die Auswirkungen auf die schulische Performance.
    zum Artikel
  • 17.01.2017 Studie untersuchte Langfrist-Strategien gegen Gewalt und Mobbing an deutschen Schulen.
    zum Artikel
  • 09.01.2017 ‚Toxisches‘ Führungspersonal ist schlecht für psychische Gesundheit und Arbeitsmoral der Mitarbeiter.
    zum Artikel
  • 16.11.2015 Überraschende Zusammenhänge mit der Prävalenz von Essstörungen: Z.B. zeigen Bullys eine ähnlich hohe Prävalenz von Essstörungen wie Bullying-Opfer.
    zum Artikel
  • 22.09.2015 Körperliche Aktivität hilft bei Suizidversuchen und -gedanken von gemobbten Heranwachsenden laut einer Studie der University of Vermont
    zum Artikel
  • 22.09.2015. Persönliches M. schlimmer als Internetmobbing
    zum Artikel
  • 04.09.2015 Soziale Ausgrenzung hat für Jugendliche schlimmere Folgen als offenes Bullying laut einer aktuellen Studie der University of Queensland.
    zum Artikel
  • 04.06.2015 Folgen von Bullying? Fast ein Drittel der gemobbten jungen Erwachsenen haben eine Depression
    mehr
  • 29.04.2015 Bullying in Kindheit hat schlimmere psychische Langzeitfolgen als Kindesmisshandlung laut einer Studie der Universität Warwick.
    zum Artikel
  • 23.12.2012 M. und Medikamente für Opfer und Zeugen.
  • Wird Ihr Kind im Internet gemobbt?
  • Freundlichkeit, Akzeptanz verringern Risiko gemobbt zu werden
  • Mehr Bullying an Schulen mit Mobbing-Präventionsprogrammen
    zum Artikel


Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren