Herzaktivität beeinflusst Flow-Zustand beim Lesen

Innere Ruhe fördert Lesefreude 22.11.2021 In der Ruhe liegt die Kraft. So weit, so bekannt. Dass der innere Zustand auch Einfluss auf die Lesefreude haben kann, ist neu. Erst kürzlich veröffentlichten Wissenschaftler:innen des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main ihre Erkenntnisse hierzu als Open-Access-Artikel im Fachmagazin Reading Research Quarterly. In ihrer Studie präsentierten … Weiterlesen

Wird die Lesefähigkeit von Kindern durch ihren Schlaf beeinflusst?

Atemstörungen während des Schlafs und Tagesmüdigkeit prognostizieren die Lesefähigkeit von Kindern 03.11.2021 Eine im British Journal of Educational Psychology veröffentlichte Studie legt nahe, dass Schlafprobleme die Lesefähigkeit von Kindern negativ beeinflussen können. In der Studie, an der 339 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren teilnahmen, sollten die Eltern einen Fragebogen zum Schlaf ihrer … Weiterlesen

Leseentwicklung: In welchem Alter das Gehirn am besten Lesen lernt

In den ersten beiden Grundschuljahren ist das Gehirn für die Entwicklung des Lesens am empfänglichsten 31.08.2021 Die Regionen, die das Lesenetzwerk im Gehirn bilden, entwickeln sich hauptsächlich in den ersten beiden Grundschuljahren. Danach stabilisiert sich das Wachstum dieser Hirnregionen. Dies hat eine einjährige in Human Brain Mapping veröffentlichte Studie gezeigt, die von der KU Leuven … Weiterlesen

Der Flow beim Lesen und die Lesefreude

Die Freude am Lesen – Forschung zu Flow-Zustand beim Lesen ausgezeichnet 10.08.2021 Gerade jetzt zur Urlaubszeit ist Lesen für viele ein Genuss: Ein fesselnder Roman und die Zeit vergeht im Nu. Wie es kommt, dass wir ein Buch manchmal nicht aus der Hand legen können, hat ein Forschungsteam des Frankfurter Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik untersucht. … Weiterlesen

Psyche des Lesers: Wer liest erotische Romane?

Erotische Romane: heiß geliebt 10.05.2021 Nach dem Erscheinen von E.L. James’ Fifty Shades of Grey im Jahr 2015 hat der Buchmarkt eine wahre Flut von erotischen Bestsellern erlebt. Damit kam vielerorts die Frage nach dem Erfolgsgeheimnis dieser Romanvariante auf. Nun hat ein Forschungsteam des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik (MPIEA) das Lesepublikum erotischer Romane näher beleuchtet … Weiterlesen

Gedichte im Gehirn

Pressemitteilung der Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik Wie unser Gehirn Gedichte analysiert 09.04.2021 Gedichte sind als ästhetische Artefakte in allen menschlichen Kulturen tief verwurzelt. Doch trotz ihrer Verbreitung werden die neuronalen Mechanismen, die bei der Wahrnehmung von Gedichten im Gehirn ablaufen, nur selten untersucht. Mit einer Kombination von künstlicher Intelligenz und Neurophysiologie konnte ein internationales Team … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren