Trauma heilen: Verbindung zwischen PTBS, Emotionsregulation und Lebensqualität

Studie untersuchte Beziehungen zwischen Lebensqualität, Emotionsregulation und Dissoziation bei Personen mit und ohne PTBS 27.07.2021 Frühere Forschungsarbeiten haben einen starken Zusammenhang zwischen Emotionsregulation und Lebensqualität gezeigt. Dennoch haben die bisherigen Studien diesen Zusammenhang weder bei Teilnehmern, die die diagnostischen Kriterien für eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) erfüllen, getestet noch andere erklärende Faktoren statistisch berücksichtigt. Die Studie … Weiterlesen

PTBS nach sexuellen Übergriffen

75 % der Opfer von sexuellen Übergriffen haben einen Monat später eine PTBS 21.07.2021 Opfer sexueller Übergriffe sollten wissen, dass es normal ist, sich direkt nach dem Übergriff schrecklich zu fühlen, aber dass es vielen innerhalb von drei Monaten besser geht. Die Zeit nach der Attacke Eine in der Zeitschrift Trauma, Violence & Abuse veröffentlichte … Weiterlesen

Zusammenhang zwischen PTBS und Migräne

Zwillingsstudie zeigt gemeinsame genetische Risikofaktoren für PTBS und Migräne 22.06.2021 Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und Migräne treten häufig gemeinsam auf, aber Forscher wussten relativ wenig darüber, wie oder warum dies geschieht. Eine in Frontiers in Neuroscience veröffentlichte Studie untersuchte, ob die Erkrankungen eine gemeinsame genetische Grundlage haben. Durch die Untersuchung von eineiigen Zwillingen, von denen jeweils … Weiterlesen

PTBS: Die Rolle des NTRK2-Gens

Schutzfaktor bei psychischem Trauma entdeckt 18.08.2020 Die körpereigene Regulation eines bestimmten Gens geht mit einem verminderten Risiko einher, nach einem schrecklichen Erlebnis an einer posttraumatischen Belastungsstörung zu erkranken. Insbesondere sind traumatische Erinnerungen an das Erlebnis weniger stark ausgeprägt. Das berichten Forschende der Universität Basel in der Fachzeitschrift PNAS. Traumatische Erlebnisse wie ein Unfall, eine Vergewaltigung … Weiterlesen